2068800

P2P-Browser Project Maelstrom geht in die Beta

14.04.2015 | 05:02 Uhr |

Der auf dem Torrent-Netzwerk basierende Browser soll die Weichen für das Internet der Zukunft stellen.

Hersteller BitTorrent hat eine für alle interessierten Nutzer zugängliche Beta-Version seines P2P-Browsers Project Maelstrom veröffentlicht. Die Software stand seit Dezember 2014 im Rahmen eines Testlaufs bislang nur ausgewählten Anwendern zur Verfügung. Darüber hinaus werden ab sofort Tools zur Verfügung gestellt, mit denen Entwickler den Browser um neue Funktionen erweitern können.

Die offene Beta von Project Maelstrom zielt momentan nur auf Windows-Nutzer ab, Versionen für Linux und OS X sollen folgen. In der Testversion enthalten ist eine Alternative zu HTTP, die die Grundlage für das Internet der Zukunft bilden soll.

Zehn Browser-Erweiterungen für mehr Sicherheit

Project Maelstrom basiert zu großen Teilen auf Googles Chromium. Zudem lassen sich bislang nur wenige Internetseiten als Torrents anschauen. Dies soll sich durch die offene Beta ändern, mit der man Entwickler zur Erstellung eigener Projekte motivieren will. Aktuell beschränkt sich das Angebot auf statische HTML- und JavaScript-Inhalte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2068800