1801069

Ouya will Exklusiv-Spiele über Kickstarter finanzieren

19.07.2013 | 05:43 Uhr |

Mit einer Kickstarter-Kampagne will der Hersteller der Android-Konsole Ouya frisches Geld für die Entwicklung exklusiver Spiele auftreiben.

Die offene Struktur und die nur langsam steigende Verbreitung der Android-Konsole Ouya sorgen bislang noch für ein recht übersichtliches Spiele-Angebot. Dies möchte der Hersteller der Hardware mit einer neuen Kickstarter-Kampagne ändern, die bis zu einer Million US-Dollar für Entwickler exklusiver Spiele bereitstellen soll.

Die Aktion beim Crowd-Funding-Portal Kickstarter könnte schon im August beginnen. Studios, die zwischen 50.000 und 250.000 US-Dollar in ein neues Ouya-Spiel investieren wollen, könnten darüber hinaus mit dem gleichen Betrag unterstützt werden. Die Laufzeit der Kampagne sei je nach zuerst erreichtem Ziel entweder auf eine Million US-Dollar gedeckelt oder aber bis zum 24. August begrenzt.

Ziel der Aktion sei ein weiteres Anstoßen von exklusiven Entwicklungen für die Ouya. Zwar sei der Absatz der Hardware bereits beachtlich, doch nur große Spiele könnten auch Durchschnitts-Spieler von der Anschaffung der Konsole überzeugen.

Crowdfunding: Mit Kickstarter kreative Projekte finanzieren

Auch Ouya selbst wurde über Kickstarter finanziert. Die für 99 US-Dollar angebotene Hardware generierte über das Portal 8,5 Millionen US-Dollar.

Video: Android-Konsole Ouya im Hands-on
0 Kommentare zu diesem Artikel
1801069