1778341

Outlook 2013 RT kommt gratis für Surface-RT-Geräte

05.06.2013 | 10:36 Uhr |

Microsoft hat angekündigt, dass alle Besitzer des Surface RT kostenlos Outlook 2013 RT erhalten werden. Und auch weitere Neuerungen und Verbesserungen sind für Windows RT geplant.

Microsoft hat nun angekündigt, dass Besitzer eines Surface RT - dem Microsoft-Tablet mit Windows RT - Outlook 2013 RT erhalten werden. Das dürfte auch für alle anderen Windows-RT-Geräte gelten, die mit Office-RT-Lizenz ausgeliefert werden.

Bisher sind in Surface RT und anderen Windows-RT-Tablets nur die Office-RT-Anwendungen Word, Excel, Powerpoint und OneNote enthalten. Das Fehlen einer RT-Variante von Outlook war immer wieder kritisiert worden. Die Kritik ist bei Microsoft angekommen.

Laut Microsoft wird es mit der Veröffentlichung von Windows 8.1 auch ein umfangreiches Update für Windows RT geben, in dem Outlook 2013 RT enthalten sein wird. Genau wie Windows 8.1 wird auch das Update für Windows RT kostenlos über den Windows Store - und nicht via Windows Update - verbreitet werden.

Das Update für Windows RT wird laut Microsoft auch einige neue Funktionen für den Einsatz der Geräte in Unternehmen enthalten, die auch gemeinsam mit Windows 8.1 bereits angekündigt worden sind. So soll beispielsweise die Unterstützung für die Verbindung mit VPN-Netzwerken verbessert werden. Hinzu kommen neue Funktionen für Administratoren, über die diese besser festlegen können, welche RT-Geräte eine Verbindung mit dem Unternehmensnetzwerk erstellen dürfen und was auf den Geräten installiert werden darf.

In einem Blog-Eintrag kündigt Brian Hall, Microsofts General Manager für Surface, auch ein weiteres Update für Surface-Geräte an, das bereits in Kürze erscheinen soll. Das Update sorgt für neue Funktionen bei der an einem Surface-Gerät angeschlossene Extra-Tastatur (Type Cover oder Touch Cover).

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1778341