2216756

Outlook 2016: üöä-Bug bei IMAP-Passwörtern

24.08.2016 | 16:06 Uhr |

Microsoft warnt Outlook-2016-Besitzer vor einem Passwort-Bug, von dem vor allem deutschsprachige Nutzer betroffen sind.

Die Nutzer von Outlook 2016 sollten für die Verbindung zu einem IMAP-Server keine Passwörter verwenden, die Umlaute enthalten. Darauf weist Microsoft in diesem Support-Beitrag hin. Bei Passwörtern für IMAP-Server, die Umlaute enthalten, schlage unter Outlook 2016 die Authentifizierung fehl. Schuld daran sei, dass ein Passwort mit Unicode verwendet werde.

Letztendlich handelt es sich um einen Bug, der Microsoft offenbar schon seit einiger Zeit bekannt ist, der aber noch nicht behoben wurde. Die aktuell vorgeschlagenen Lösungsmöglichkeiten:

1) Passwort ändern

2) Auf POP3 statt IMAP wechseln

3) Zu Outlook 2013 wechseln

Der einzig sinnvolle Lösungsvorschlag dürfte für die meisten Nutzer allerdings 1) sein...

Lesetipp: So organisieren Sie Outlook - 5 geniale Kniffe

0 Kommentare zu diesem Artikel
2216756