1813220

Oslo verbietet Apple-Luftaufnahmen

14.08.2013 | 11:47 Uhr |

Aufgrund von Sicherheitsbedenken darf Apple keine hoch aufgelösten Luftaufnahmen von Oslo erstellen und anbieten.

Die norwegische Zeitung Aftenposten berichtet, dass die Sicherheitsbehörden Apple untersagt haben, hochauflösende Luftaufnahmen von der Hauptstadt Oslo zu machen. Apple wollte die 3D-Aufnahmen für seine Karten-App in iOS verwenden. Die Behörden lehnten den Antrag ab, weil auf den Aufnahmen unter anderem Gebäude der Regierung, des Geheimdienstes und des Militärs präzise erkennbar gewesen wären.

Nachdem die meisten anderen europäischen Hauptstädte keine Einwände gegen Apples Luftaufnahmen haben, hatte Oslos Bürgermeister noch versucht, die norwegische Verteidigungsministerin davon zu überzeugen, ein Verbot der Aufnahmen abzulehnen. Diese weigerte sich allerdins.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1813220