04.06.2011, 15:34

Michael Söldner

Origin

Electronic Arts startet Steam-Konkurrenten

Der Spiele-Publisher Electronic Arts sorgt auf dem PC mit Origin für einen direkten Konkurrenten zur bereits etablierten Online-Vertriebsplattform Steam.
Der digitale Vertrieb von PC- und Videospielen wird aufgrund der deutlich reduzierten Produktionskosten immer lukrativer. Auch Electronic Arts will mit seinem heute gestarteten Vertriebsdienst Origin künftig einen Teil seiner Produkte über das Internet zu den Kunden bringen. Schon jetzt stehen 150 Titel zum Download bereit. Von großen Blockbustern wie FIFA 12, Battlefield 3 oder Star Wars: The Old Republic wolle man künftig auch limitierte Sonderausgaben anbieten. Die Preise fallen wie bei Steam moderat aus. Die Rennsimulation Shift 2 Unleashed wird etwa für 34,99 Euro angeboten, Crysis 2 schlägt hingegen noch mit knapp 55 Euro zu Buche.

In Anlehnung an Steam wartet auch Origin mit einen Desktop-Client, Social Network Funktionen und einer Freundesliste auf. So sollen sich die Fortschritte befreundeter Spieler künftig plattformübergreifend verfolgen lassen. Um auch den Markt der mobilen Endgeräte abdecken zu können, plant Electronic Arts für die nahe Zukunft einen eigenen Client für Smartphones.
Seit heute ist die offizielle Website Origin.com erreichbar, dort steht auch die entsprechende Software zum Download bereit. Die Möglichkeiten der Vertriebsplattform sollen in den nächsten Wochen und Monaten kontinuierlich ausgebaut werden. So verspricht Electronic Arts unter anderem exklusive Demo-Versionen und weitere Funktionen für die Vernetzung der Spieler.
Kommentare zu diesem Artikel (1)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

856088
Content Management by InterRed