Optimus Pad

LG stellt ersten Tablet-PC mit LTE-Support vor

Mittwoch, 18.01.2012 | 17:54 von Denise Bergert
Der Nachfolger zu LGs Optimus Pad läuft auf Android Honeycomb und unterstützt LTE.
Elektronik-Hersteller LG hat heute den neuesten Sprössling seiner Optimus-Pad -Serie vorgestellt. Das Optimus Pad 4G unterstützt LTE und läuft auf der Honeycomb -Version von Googles mobilem Betriebssystem Android. Das Gerät bietet weiterhin zwei Kameras eine 8-Megapixel-Variante auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Version an der Front. Der interne Speicher des Optimus Pad 4G kann mit SD-Karten auf bis zu 32 GigaByte aufgestockt werden.

Der Tablet-PC bringt 479 Gramm auf die Waage und ist 9,34 Millimeter dick. Für die nötige Hardware-Power sorgt ein Dual-Core-Prozessor mit 1,5-GigaHertz-Taktung. Das HD-IPS-Display fällt mit 8,9 Zoll kleiner aus als die Konkurrenz von Apple und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Details zum Preis hat LG bislang noch nicht bekannt gegeben. Ein konkreter Veröffentlichungstermin steht ebenfalls noch aus. Den Angaben zufolge wird das Optimus Pad 4G sein Debüt jedoch in Südkorea geben.

Mit dem LTE-Support und der Möglichkeit zur Speicherplatz-Erweiterung durch SD-Karten erhofft sich Hersteller LG zwei schlagkräftige Kaufargumente. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Konzern damit auf dem überlaufenen Tablet-Markt im mittelpreisigen Segment durchsetzen kann.

Duell - Windows Phone 7 gegen Android
Duell - Windows Phone 7 gegen Android
Mittwoch, 18.01.2012 | 17:54 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1293484