100548

Optimus Maximus: 1530-Dollar-Tastatur kommt im November

02.05.2007 | 12:52 Uhr |

Das Optimus Maximus Keyboard von Art.Lebedev wird voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Die bereits vor einiger Zeit vorgestellte Tastatur verfügt über OLED-Tasten, also kleine Farbbildschirme, deren Beschriftung der Anwender beliebig festlegen kann. Der Luxus wird allerdings auch seinen Preis haben.

Nach unzähligen Verschiebungen soll die Luxus-Tastatur Optimus Maximus nun ab November 2007 ausgeliefert werden. Die vom Designerstudio Art.Lebedev gestaltete Tastatur verfügt als Besonderheit über OLED-Tasten, deren Beschriftung somit individuell vom Anwender festgelegt werden kann. Wer beispielsweise den Firefox-Browser nutzt, der kann auf einer der Tasten ein Firefox-Logo einblenden lassen, nach deren Drücken der Browser startet.

Die zum Einsatz kommende OLED-Technologie sorgte ein ums andere Mal für Verzögerungen. Mit Optimus mini three erschien eine verkleinerte, nur aus drei OLED-Tasten bestehende Tastatur. Jede einzelne OLED-Taste ist 20x20 Millimeter groß und verfügt über ein 96x96 Pixel großes Farbdisplay (bis zu 65.536 Farben), deren Beschriftung über die mitgelieferte Software selbst designt werden kann. Der Preis: 130 Euro.

Mehr Tasten, bedeutet bei der Tastatur Optimus Maximus auch einen höheren Preis. Der wird voraussichtlich bei um die 1530 US-Dollar liegen, was umgerechnet einen Preis von etwa 1130 Euro bedeuten würde.

Den genauen Preis und weitere Details zur den Spezifikationen der 114-Tasten-Tastatur will Art.Lebedev erst am 20. Mai verkünden. Bereits jetzt steht schon fest, dass die Optimus Maximus zunächst nur in kleinen Menge verfügbar sein wird. So sollen laut Angaben der Designer bis Anfang Dezember 2007 insgesamt 200 Tastaturen verfügbar sein und 200 weitere bis Ende des Jahres. Im Januar 2008 sollen dann 400 Stück folgen. Ab dem 20. Mai werden auch Vorbestellungen für die Optimus Maximus angenommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100548