20340

Community-Tarif mit Schwächen

Der Mobilfunk-Provider HFO Mobile bietet mit OptimaxClub 15 einen neuen Tarif an, mit dem Kunden untereinander kostenlos telefonieren können. Bei den restlichen Minutenpreisen kann das Angebot jedoch nicht überzeugen. Wer zudem ein neues Handy haben möchte, muss auf die Grundgebühr von 4,95 Euro nochmal draufzahlen. Auch die Mindestlaufzeit ist nicht mehr zeitgemäß.

Der Telekommunikationsanbieter HFO Telekom AG startete im Juli 2007 mit vier Tarifen ins Mobilfunkgeschäft. Mit den Optimax-Tarifen orientierte sich der Provider an den Wünschen der Kunden, ein innovatives Produkt suchte man jedoch vergeblich. Auch die neue Offerte ist nicht für jeden Kunden geeignet.

Im Tarif OptimaxClub 15 erhält der Kunde neben der Handy- auch eine Festnetznummer, über die er innerhalb der Homezone günstig erreichbar ist. Die technische Abwicklung erfolgt im Mobilfunknetz von o2. In der SIMonly-Variante ohne neues Handy beträgt die Grundgebühr 4,95 Euro im Monat. Zwar sind alle Gespräche mit anderen Kunden im gleichen Tarifen kostenlos, Telefonate in Fremdnetze gehen dafür ordentlich ins Geld: 29 Cent berechnet HFO Mobile für Anrufe in die Netze von T-Mobile, Vodafone und E-Plus. Mit 15 Cent je Minute sind Gespräche ins Festnetz sowie ins Handynetz von o2 deutlich günstiger. Kurznachrichten werden mit 19 Cent in Rechnung gestellt. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate, zudem wird bei Vertragsabschluss eine Anschlussgebühr von 25 Euro berechnet.

Wer neben dem Vertrag auch sein Handy wechseln möchte, zahlt einen monatlichen Aufpreis von 5,95 Euro und erhält alle zwei Jahre ein neues Telefon. Für monatlich 11,90 Euro verkürzt sich die Wartezeit auf zwölf Monate. Je nach Geräteklasse kann der Aufschlag bis zu 35,70 Euro betragen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
20340