165118

Opsware baut Plattform für RZ-Automatisierung aus

24.05.2007 | 10:00 Uhr |

Opsware (vormals Loudcloud) kündigt heute die neue Version 6.5 seines "Server Automation System" für Provisionierung und Lebenszyklus-Management von physischen und virtuellen Servern an.

Bei der Weiterentwicklung hat die von früheren Netscape-Mitarbeitern unter Führung von Mark Andreessen gegründete Firma Opsware nicht zuletzt den Trends zu Windows Server, Linux und virtuellen Server-Umgebungen Rechnung getragen. Zu den Neuerungen im Server Automation System 6.5 gehören unter anderem Integration mit der "Windows PowerShell", eine engere Verzahnung mit dem hauseigenen "Process Automation System" für ITIL-Compliance mit Integration zwischen Prozess- und Change-Management, Einbindung des "Red Hat Network" für die Verwaltung von Systemen unter Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 5.0, Unterstützung für das "Pre-Installation Enviroment" von Windows (WinPE) sowie Discovery- und Application-Mapping und Prozess- und Workflow-Automatisierung für Virtualisierungslösungen (VMware, Solaris 10).

Das Server Automation System 6.5 von Opsware ist ab sofort erhältlich, weitere Informationen finden Interessierte unter http://www.opswaregmbh.de/ (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
165118