163976

Opera halbiert seine Verluste

07.05.2004 | 17:05 Uhr |

Opera konnte im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres seine Verluste beim EBIT (Gewinn vor Steuern und Zinsen) halbieren. Die Verluste betrugen umgerechnet 418.000 Euro (Vorjahresquartal: 787.000 Euro). Der Umsatz wuchs im Vergleich zwischen den beiden Quartalen um um 75 Prozent auf 2,67 Millionen Euro.

Opera konnte im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres seine Verluste beim EBIT (Gewinn vor Steuern und Zinsen) halbieren. Die Verluste betrugen umgerechnet 418.000 Euro (Vorjahresquartal: 787.000 Euro). Der Umsatz wuchs im Vergleich zwischen den beiden Quartalen um um 75 Prozent auf 2,67 Millionen Euro.

Im Bereich "Internet Devices" verzeichnete das Unternehmen eine Verdoppelung des Umsatzes auf 1,81 Millionen. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs um 25 auf 145.

Das Geschäftsjahr 2003 hatte Opera beim EBIT mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Im März 2004 ging das Unternehmen an die Osloer Börse. Der IPO (Initial Public Offering, Gang an die Börse) brachte Opera frisches Kapital in Höhe von knapp 15,4 Millionen Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
163976