151106

Opera erhält ebenfalls RSS-Feed-Icon von Firefox

17.02.2006 | 13:59 Uhr |

Nach Microsoft hat sich auch Opera Software entschlossen, künftig in seinem Browser Opera für Newsfeeds das Icon zu verwenden, welches Firefox einsetzt.

Internet Explorer, Firefox und Opera rücken näher zusammen. Jedenfalls wenn es um die Verwendung eines bestimmten Icons im Browser geht.

Im Dezember hatte Microsoft bekannt gegeben, dass beim Internet Explorer 7 für RSS-Feeds das Icon verwendet werden soll, das auch Firefox einsetzt ( wir berichteten ). Vorangegangen war ein Treffen der Entwickler der Browser, in dem man sich unter anderem darauf verständigt.

Die Idee hinter der gemeinsamen Nutzung eines Icons ist, dass Anwender unabhängig davon, welchen Browser sie nutzen, sofort die Funktion des betreffenden Icons erkennen können. Im Falle des Feed-Icons sind diese: Wenn das Icon orange leuchtet, dann bietet die gerade besuchte Website einen RSS-Feed an.

Im Internet Explorer 7 kommt das RSS-Icon von Firefox seit der Beta 2 zum Einsatz, die seit kurzem für alle Anwender zum Testen bereitsteht. Wir stellen Ihnen den Internet Explorer 7 in dieser PC-WELT Nachricht ausführlich vor.

Nach Microsoft hat nun auch Opera Software bekannt gegeben, dass bei künftigen Versionen von Opera das Firefox-RSS-Icon verwendet wird. In der kommenden Woche wird eine neue Technical-Preview-2-Version von Opera 9.0 erscheinen, in der das Icon bereits enthalten sein wird.

Natürlich ging es bei dem Treffen der Entwickler vom Internet Explorer, Firefox und Opera nicht nur um das Icon. Es wurde allgemein darüber gesprochen, wie vor allem Sicherheitsfeatures auf allen Browsern gleich gestaltet werden könnten, um Anwendern dabei zu helfen, sicherer im Internet zu surfen. Weitere Infos zu dem Treffen finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

0 Kommentare zu diesem Artikel
151106