2211030

Opera: RSS-Reader in neuer Vorabversion

22.07.2016 | 13:16 Uhr |

Der Opera-Browser ist in einer neuen Vorabversion verfügbar, die einige spannende Neuerungen enthält.

Opera Software hat eine neue Vorabversion von Opera veröffentlicht, die sich vorrangig an Entwickler richtet. Zu den Neuerungen von
Opera developer 40.0.2296.0 gehört ein RSS-Reader. Über den RSS-Reader können Feeds direkt im Bereich "Personalisierte Nachrichten" in Opera gelesen werden.

Neuer RSS-Reader

Aktuell enthält der RSS-Reader nur grundlegende Funktionen und auch das Hinzufügen neuer RSS-Feeds gestaltet sich kompliziert. So muss der Anwender in Opera auf "Personalisierte Nachrichten" gehen, dann dort auf "Quelle hinzufügen" klicken und dann den Link zum RSS-Feed einfügen. Also beispielsweise den Link zum PC-WELT News-Feed http://www.pcwelt.de/rss/newsfeed.xml (eine Übersicht aller PC-WELT RSS-Feeds finden Sie hie r). Über einen Klick auf "Alle Quellen" werden dann die Inhalte der Feeds in der Nachrichten-Übersicht angezeigt.

Die Opera-Entwickler versprechen, dass dies künftig auch deutlich komfortabler gehen wird. Außerdem wird auch über mehr Funktionen nachgedacht. Dabei wird auch auf das Feedback der Nutzer gehört werden. Wenn sich beispielsweise genügend Nutzer eine Feedly-Unterstützung wünschen, dann könnte dieser Wunsch auch in Erfüllung gehen.

Chromecast-Unterstützung und mehr

Mit der neuen Vorabversion wird auch die Unterstützung für Chromecast ausfgeliefert. Außerdem wurde nach einigem hin und her nun auch ein Bug in der 64-Bit-Version von Opera behoben. Somit kann die neue Vorabversion von Opera auch in einer (noch experimentellen) 64-Bit-Fassung installiert und ausprobiert werden. Alle zum Download verfügbaren Varianten von Opera developer 40.0.2296.0 finden Sie auf dieser Seite.

Browsertest: Vivaldi vs Firefox, Chrome, Edge und Opera im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2211030