100066

Google wird Standard-Suche bei mobilen Opera-Browsern

27.02.2008 | 09:31 Uhr |

Die norwegische Browser-Schmiede Opera Software und der Suchmaschinen-Gigant Google vertiefen ihre Zusammenarbeit im mobilen Bereich.

Die Suchmaschine Google ist ab sofort die Standard-Suchmaschine in Opera Mini und Opera Mobile , den mobilen Web-Browsern von Opera Software. Damit erhalten Nutzer der beiden Browser sofort auf der Startseite Zugriff auf die Google-Suchmaschine.

Damit gehen Opera Software und Google auch bei den mobilen Browsern eine engere Kooperation ein. Beim Opera-Browser für Desktop-PCs ist Google bereits seit über sieben Jahren die Standard-Suchmaschine.

Laut Angaben von Opera Software wird Opera Mini von den Anwendern monatlich zum Ansurfen von über 1,7 Milliarden Web-Sites genutzt. Ein Großteil davon sind Suchabfragen. Die neue Zusammenarbeit mit Google auf dem mobilen Bereich gilt weltweit mit Ausnahme von Russland und der Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS).

Für Opera Software dürfte die vertiefte Zusammenarbeit mit Google vor allem mehr Einnahmen bedeuten, denn es ist ein offenes Geheimnis, dass sowohl Opera als auch Firefox von Google dafür Geld erhalten, dass die Nutzer der Browser ihre Suchabfragen bei Google durchführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100066