163306

Opera 8.51 mit Sicherheitsflicken

23.11.2005 | 10:30 Uhr |

Opera Software hat Version 8.51 seines Browsers zum Download bereitgestellt. Das Update beseitigt Sicherheits-Schwachstellen und Stabilitätsprobleme.

Die Norwegische Browserschmiede hat Opera 8.51 zum Download bereitgestellt. Das Update ist insbesondere deshalb wichtig, weil einige Sicherheitslücken geschlossen wurden.

So gab es bei Windows-Versionen des Browsers Sicherheitsprobleme hinsichtlich des Flash Players. In den Versionen 6 und 7 (bis einschließlich 7.0.19.0) des Players konnte mit Hilfe eine präparierte Datei schädlicher Code auf ein System eingeschleust werden ( wir berichteten ). Opera 8.51 für Windows kommt daher mit einer fehlerbereinigten Versionen von Macromedia Flash, nämlich der Version 7r61.

Für Windows-Anwender außerdem interessant: Laut dem Changelog wurde ein schwerwiegendes Stabilitätsproblem beseitig. Es trat im Zusammenhang mit der Nutzung des Acrobat Reader 7.0.5 Plug-ins auf.

Nutzern von Opera unter Linux/FreeBSD/Solaris empfehlen die Norweger ebenfalls den Umstieg auf die neue Version Opera 8.51. Eine von den Sicherheitsexperten von Secunia als "höchst kritisch“ eingestufte Sicherheitslücke konnte darin geschlossen werden - die Details zur Lücke finden Sie hier bei Secunia .

Opera 8.51 steht für Windows, Linux und Mac zum Download bereit. Der Download für Windows bringt knapp 3,8 MB auf die Waage. Opera 8.51 steht derzeit nur in englische Sprache zum Download bereit - die Version ist aber vollständig kompatibel zu den Sprachdateien, die für Opera 8.50 erstellt wurden.

Download. Opera 8.51

Mobiler Web-Zugang mit Opera Mini (PC-WELT Online, 10.11.2005)

Leinen los für Opera 9.0 (PC-WELT Online, 21.10.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
163306