74954

Opera 5.0 für Linux

15.05.2001 | 12:11 Uhr |

Seit dem 15. Mai steht die Version 5 von Opera für Linux zum Download bereit. Die Linux-Version soll gegenüber der Windows-Variante einige zusätzliche Features beinhalten. Dazu zählen weitere Drag-and-Drop-Möglichkeiten und die Hotlist-Suchfunktion.

Seit dem 15. Mai steht die Version 5 von Opera für Linux zum Download bereit. Die Linux-Version soll gegenüber der Windows-Variante einige zusätzliche Features beinhalten. Dazu zählen zusätzliche Drag-and-Drop-Möglichkeiten und die Hotlist-Suchfunktion.

Opera 5 unterstützt das Fast-Rendering von Websites. Per Tastendruck lassen sich Bilder ein- und wieder ausschalten, um schnelleres Browsen zu ermöglichen. Der Browser lässt sich zudem einfach über die Tastatur steuern. Auch die Wiederaufnahme unterbrochener Downloads ist möglich.

Opera 5.0 für Linux unterstützt folgende Techniken: 128-Bit Verschlüsselung, TLS 1.0, SSL 2 und 3, CSS1 und CSS2, XML, HTML 4.01, HTTP 1.1, ECMAScript, JavaScript 1.3, teilweise DOM und WAP/ WML. Eine Unterstützung für Netscape Plug-ins soll in den nächsten Wochen realisiert werden.

Wie auch die Windowsversion gibt es Opera für Linux in einer kostenlosen Variante, bei der rechts oben ein Werbebanner eingeblendet wird, und werbefrei für 39 Dollar. Der Browser beansprucht mit 1,5 bis 3 Megabyte nach wie vor nur wenig Platz auf der Festplatte.

Download Opera 5.0 für Linux

0 Kommentare zu diesem Artikel
74954