108832

IBM ist ab sofort mit an Bord

10.09.2007 | 13:15 Uhr |

IBM wird sich ab sofort an der Weiterentwicklung von Openoffice.org beteiligen.

Einen Zuwachs hat die Openoffice.org-Gemeinschaft zu verkünden: Ab sofort ist IBM mit an Bord und wird künftig an der Weiterentwicklung der Open-Source-Office-Suite mitwirken. Als erstes soll Programmcode in Openoffice.org einfließen, den IBM für Lotus Notes entwickelt hat. Dazu sollen Erweiterungen bei der Barrierefreiheit der Office-Suite zählen. Zudem wird IBM „kontinuierlich zur Funktionsvielfalt und Codequalität von OpenOffice.org beitragen“, heißt es in der offiziellen Ankündigung der Openoffice.org-Gemeinschaft.

„Wir freuen uns darauf, mit IBM und den anderen Mitgliedern der OpenOffice.org-Gemeinschaft daran zu arbeiten (…) Wir laden jeden ein, Mitglied unserer Gemeinschaft zu werden und die Zukunft mit zu gestalten, jetzt da OpenOffice.org und ODF weltweit von Tag zu Tag beliebter werden", so Rich Green, Executive Vice President bei Sun Microsystems.

0 Kommentare zu diesem Artikel
108832