78274

Openoffice.org 2.0 vs. Office 2003: Open Source lahm und speicherhungrig

27.10.2005 | 14:55 Uhr |

Wer lädt Dokumente schneller und verbraucht dabei weniger Systemressourcen? Wir haben Openoffice.org 2.0 gegen Microsofts Office 2003 antreten lassen. Die Ergebnisse überraschen.

Mit Openoffice.org 2.0 steht seit einigen Tagen die neueste Version des Open-Source-Office-Pakets zum Download bereit ( wir berichteten ). Mit an Bord ist unter anderem die Unterstützung des Open-Document-Formats

Wir haben Openoffice.org 2.0 gegen Microsofts Office 2003 antreten lassen. Nicht was den Funktionsumfang angeht, sondern was die Geschwindigkeit und den Ressourcenverbrauch anbelangt. Hier zeigt sich: Die Entwickler von Openoffice.org müssen noch etwas nachlegen. Doch der Reihe nach.

Zunächst haben wir uns angeschaut, wie hoch die Speicherauslastung auf dem Testsystem (2,8 GHz Pentium 4 mit 512 MB Speicher) ist, sobald die typischen Openoffice.org- und Office-Anwendungen gestartet werden, ohne dass ein Dokument geöffnet wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
78274