28760

Openoffice.org 1.0 (Deutsch) erschienen

02.05.2002 | 12:51 Uhr |

Nach erfolgreichen Betatests ist nun die erste endgültige Version der Bürosoftware Openoffice.org für Windows, Linux und Solaris erschienen. Openoffice.org ist die freie und kostenlose Variante von Staroffice und wird als Open Source-Projekt entwickelt. Die nun veröffentlichte Version trägt die Versionsnummer 1.0 und steht unter anderem auch in deutscher Sprache zum Download bereit.

Nach erfolgreichen Betatests ist nun die erste endgültige Version der Bürosoftware Openoffice.org erschienen. Openoffice.org ist die freie und kostenlose Variante von Staroffice und wird als Open Source-Projekt entwickelt. Die nun veröffentlichte Version trägt die Versionsnummer 1.0 und steht unter anderem auch in deutscher Sprache zum Download bereit.

Der Programmcode von Openoffice.org basiert auf den Code von Staroffice 6.0. Die Entwicklung von Openoffice.org 1.0 dauerte mehr als 18 Monate und der Pre-Release des Office-Pakets wurde mehr als 4,5 Millionen Mal heruntergeladen.

Im Juli 2000 hatte Sun den Quellcode von Staroffice freigegeben. Der Plan: Alle interessierten Anwender sollten (ähnlich wie bei Linux ) daran mitarbeiten, Star Office zu verbessern. Sun hatte August 1999 die Rechte von der deutschen Firma "StarDivision" für 73,5 Millionen Dollar erworben.

Openoffice.org besteht aus den folgenden Anwendungen: Writer (Textverarbeitung), Calc (Tabellenkalkulation), Impress (Präsentation), Draw (Zeichnen) und Math (Formelgenerator).

Das Office-Paket ist modular aufgebaut und nutzt als wesentlichen Bestandteil das XML-Format. Alle Dateien werden in diesem platzsparenden Format gespeichert. Darüber hinaus ist Openoffice.org kompatibel zu Microsoft Office. Dem Austausch von Dokumenten (und dem Bearbeiten mit den verschiedenen Office-Paketen) steht also nichts im Weg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
28760