152856

Conficker könnte mehr PCs erwischt haben, als bisher angenommen

02.04.2009 | 11:42 Uhr |

Der Wurm Conficker könnte mehr Rechner infiziert haben, als bisher angenommen wurde. Diese Befürchtung hat OpenDNS, ein Anbieter freier DNS-Dienste, geäußert. Dabei bezieht sich das Unternehmen auf eigene Zahlen.

OpenDNS hat rund 10 Millionen Kunden, von denen über 500.000 Anwender mit der jüngsten Variante des Conficker-Wurms, Conficker.C, infiziert wurden. Einen genauen prozentualen Anteil aller vom Conficker-Wurm betroffenen Anwender wollte OpenDNS aber nicht nennen. Das Unternehmen wies lediglich darauf hin, dass die Infektionen mit der Variante Conficker.C weit höher liegen, als vorab vermutet, so David Ulevitch, Gründer von OpenDNS.

Demnach habe Conficker.C am Mittwoch damit begonnen, einen neuen Algorithmus zu verwenden, um nach neuen Befehlen von seinem Macher Ausschau zu halten. Das hatte zunächst für die Befürchtung gesorgt, dass eine neue Attacke bevorsteht. Diese Befürchtung hat sich aber bisher nicht bestätigt und der Wurm verhält sich ruhig.

Bisherige Schätzung gehen davon aus, dass weltweit einige wenige Million bis zu 10 Millionen Rechner mit einer der Conficker-Varianten infiziert sind. Ulevitch ist allerdings der Meinung, dass die Zahl noch viel höher sein könnte, wenn man allein betrachte, wie viele Kunden bei OpenDNS betroffen sind. OpenDNS vertrete immerhin nur einen kleinen Anteil aller weltweit geschätzten 1,5 Milliarden Internet-Anwender.

OpenDNS hat die Conficker.C-Infektionen durch die Analyse spezieller DNS-Anfragen in ihrem Netzwerk ermittelt. Dabei wurde nach speziellen Mustern von DNS-Lookups Ausschau gehalten, die der Wurm verwendet. Bei dieser Analyse wurde aber nicht ermittelt, wie viele Rechner mit den älteren Varianten des Wurms Conficker.A und Conficker.B infiziert sind.

Laut den Zahlen von OpenDNS ist Vietnam das Land, das am härtesten vom Conficker-Wurm getroffen wurde. 13 Prozent aller Infektionen fanden in Vietnam statt. Es folgen Brasilien, Philippinen, Indonesien und Algerien.

0 Kommentare zu diesem Artikel
152856