162452

Linux Kommunale auf der Systems 2008

22.10.2008 | 15:29 Uhr |

Bei Linux im kommunalen Einsatz denkt man besonders an Limux – das ambitionierte Linux-Projekt der Stadt München. Mit Linux Kommunale gibt es aber auch ein Linux-Projekt mehrerer großer Linux-Firmen, das speziell für die Einsatzzwecke kommunaler Anwender gedacht ist.

Linux Kommunale ist ein Projekt von Novell, Hewlett-Packard, Ingres Germany GmbH und weiteren Software-Anbietern. Ziel ist die Entwicklung einess durchgängig Linux-basierenden Lösungsportfolio für Kommunalverwaltungen.

Dabei handelt es sich um Anwendungen für die Bürokommunikation und für Fachverfahren wie zum Beispiel Meldewesen, Haushaltwesen oder Soziales, die auf die Open-Source-Plattform Linux portiert oder für Linux neu entwickelt werden. Von Novell stammen beispielsweise die Server- und Client-Betriebssysteme (somit handelt es sich um Suse), die Backup-Tools und die Office-Komponenten. Die Computersysteme von den Servern über Desktop-PCs, Notebooks und Thin-Clients bis hin zu den Druckerlösungen kommen von Hewlett-Packard. Ingres bringt sich besonders mit seinen Lösungen für unternehmenskritische Anwendungen in die Initiative mit ein. Ein wichtiger Bestandteil von "Linux Kommunale" sind aber auch die umfangreichen Finanzierungs-, Service- und Support-Dienstleistungen.

Linux Kommunale ist auf der Systems 2008 in München im Themenpark "Perspektive Open Source" am Stand 417 in Halle B2 "Systems Integration & Services" präsent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
162452