Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1750214

Opel bringt 13 neue Motoren bis 2016

11.04.2013 | 07:58 Uhr |

Der angeschlagene Rüsselsheimer Automobil-Hersteller Opel will wieder durchstarten. Mit 13 neuen Motoren, die bis 2016 die bisherige Motorenpalette ersetzen sollen. Den neuen Antriebsaggregaten stehen ebenfalls neue Getriebe zur Seite.

Opel will bis 2016 drei neue Motorenfamilien mit 13 neuen Motoren vorstellen. Damit würden laut Opel 80 Prozent des bisherigen Opel-Antriebsangebots erneuert. Opel erfindet bei seiner Runderneuerung der Motorenpalette das Rad aber nicht komplett neu, sondern orientiert sich an dem bewährten Trend der letzten Jahre, den nahezu alle Volumenhersteller gehen: Downsizing mit Turbo-Aufladung. Und würzt die fertigen Motoren dann noch mit Sound-Engineering.

Den Anfang in der Reihe der neu konstruierten Triebwerke machen 1,6-Liter-Turbobenziner und -Turbodiesel, die zusammen mit der neusten Generation an Fünf- und Sechsgang-Getrieben kommen. Zum Jahresende ergänzt darüber hinaus eine neue Familie kleiner Benzinmotoren das Angebot. Wie immer beim Downsizing sollen die Motoren weniger Kraftstoff verbrauchen und weniger CO 2 ausspucken. Die neuen Turbobenzin- und Turbodieselaggregate werden sukzessive in der gesamten Opel-Modellpalette angeboten.

Der neue 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung (SIDI = Spark Ignition Direct Injection) wird in zwei Varianten erhältlich sein: als Eco Turbo mit 125 kW/170 PS und 280 Newtonmeter maximalem Drehmoment sowie als Performance Turbo mit 147 kW/200 PS und 300 Newtonmeter. Gegenüber dem gleich großen Vorgänger soll der neue 1.6 SIDI Turbo ein Drehmoment- und Leistungsplus von bis zu 30 Prozent bei gleichzeitig 13 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch und CO 2 -Emissionen bieten, wie Opel verspricht. Damit der Motor eine angenehme Laufruhe bieten kann, verbaut Opel unter anderem zwei gegenläufigen Ausgleichswellen. Ein spezielles Sound-Engineering soll für besonders niedriges Geräusch- und Vibrationsniveau sorgen.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Der neue 1.6 CDTI ecoFLEX Turbodiesel, der im Zafira Tourer sein Debüt geben soll, liefert 100 kW/136 PS und 320 Newtonmeter Drehmoment. Er ersetzt nach und nach den aktuellen 1,7-Liter- sowie die schwächeren Zweiliter-Diesel in den meisten Modellreihen. Auch hier kommt Sound-Engineering zum Einsatz.

Neue Schalt- und Automatik-Getriebe

Die neuen Motoren werden von einer neuen Generation von Fünf- und Sechsgang-Getrieben begleitet. Sie sollen in den Modellen Adam, Corsa, Meriva, Mokka, Astra, Antara, Zafira und Insignia zum Einsatz kommen. Darunter befindet sich auch ein neues automatisiertes Schaltgetriebe mit Start/Stop-System.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1750214