694932

Onstor erweitert NAS-Lösungen um Global-Name-Space

22.08.2007 | 14:00 Uhr |

Der NAS-Gateway-Spezialist Onstor hat seine NAS-Cluster-Systeme Pantera und Bobcat um eine Global-Name-Space-Technologie (GNS) erweitert. Enthalten ist die neue Technologie in der dazugehörigen neuen Softwareversion EverON Version 3.0.

Mit GNS können Anwender ihr Dateimanagement laut Onstor konsolidieren und virtualisieren sowie die Komplexität vereinfachen – und damit letztendlich die IT-Kosten senken.

Durch die Kombination einer skalierbaren NAS-Cluster-Architektur mit integrierter Virtualisierung und der GNS-Technologie will Onstor eine durchgängige virtuelle NAS-Lösung für unternehmensweite File-Services bieten. „Durch die Zunahme unstrukturierter Daten benötigen die meisten Unternehmen heute erweiterte Funktionen zur Dateiverwaltung, zu denen auch die Beherrschung eines Global-Name-Space gehört“, erklärt Brad O'Neill, Senior Analyst der Taneja Group.

Onstor-GNS virtualisiert laut Anbieter eine Vielzahl unterschiedlicher physischer Dateisysteme, die sich sowohl in virtuellen Servern von Onstor als auch in anderen Windows-Dateiservern befinden können. So stehe für Endbenutzer und Anwendungen ein einheitliches logisches Dateisystem zur Verfügung. Dieses Dateisystem vereinfache den Datenzugriff und verbessere die Verfügbarkeit von Daten und Informationen, da sich der Endbenutzer nicht mit den komplexen Vorgängen beim Hinzufügen, Verschieben und der Neuausrichtung von Datenspeichern im Unternehmen auseinandersetzen müsse.

Onstor-GNS soll eine Skalierbarkeit bis in den Bereich von mehreren PByte ermöglichen. Die Performance der jeweiligen physikalischen Dateisysteme skaliere dabei linear. „Wir konzentrieren uns bei der Implementierung der GNS-Technologie von Onstor zunächst auf die Umgebung der Windows-File-Services“, erläutert Roland Voelskow, VP Continental Europe bei Onstor. „Von unseren Kunden wissen wir, dass deren Probleme bei der Dateiverwaltung, von den derzeit auf dem Markt befindlichen Lösungen nicht behoben werden“.

Die neue Version, die in den USA schon ein paar Monate erhältlich ist, ist nun auch ab sofort in Europa verfügbar. Der Listenpreis für Onstor-GNS beginnt bei 10.560 Euro pro Onstor-NAS-Cluster. ( speicherguide.de /cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
694932