16.01.2012, 14:40

Hans-Christian Dirscherl

Online einkaufen

Media Markt Online-Shop geht an den Start

Media Markt Online-Shop

Ab sofort können Sie auch online im Media Markt einkaufen. Denn heute ist der Online-Shop von Media Markt gestartet. Online bestellte Ware kann man im Media Markt um die Ecke abholen und so Versandkosten sparen.
Denn Media Markt liefert keineswegs versandkostenfrei. Sondern berechnet mindestens 4,99 Euro pro Lieferung, bei Großgeräten beginnen die Versandkosten sogar bei 34,90 Euro. Alternativ kann man die bestellte Ware aber eben auch im Media Markt seiner Wahl abholen. Wer ohnehin lieber im der Filiale vor Ort einkauft, kann im Online-Shop immerhin sofort die Verfügbarkeit der gewünschten Produktes in der gewünschten Niederlassung prüfen. Und diese dann dort direkt kaufen.
Das Angebot des Media Markt Online-Shops, das heute am 16. Januar 2012 um 6 Uhr morgens gestartet ist, umfasst klassische IT-, TK- und Home Entertainment-Ausstattung, Gaming-Produkte sowie Auto-Elektronik wie Navigationsgeräte. Media Markt spricht von „Neue Medien, TV und Heimkino, Audio und HiFi, Mobilfunk, Navigation, Foto und Video, sowie Elektrogroß- und -kleingeräte“. Insgesamt sollen 2500 Artikel im Onlineshop erhältlich sein. Im Downloadshop kann man zudem eBooks, Spiele, Software, Lieder und Videos per Download kaufen (insgesamt handelt es sich dabei laut Media Markt um 15 Millionen digitale Angebote). Sowohl die Gliederung des Shop-Angebotes als auch die Suchfunktion machen einen sehr guten Eindruck, man findet schnell, wonach man sucht. Der Bestellvorgang geht, nachdem man sich für den Online-Shop registriert hat, schnell über die Bühne.

Doch warum sollte man nun bei Media Markt online einkaufen und nicht bei Amazon oder einem anderen Online-Händler? Zwingende Gründe für einen Kauf im Online-Shop von Media Markt dürfte es kaum geben: Media Markt garantiert beispielsweise keineswegs immer und unter allen Umständen den günstigsten Preis überhaupt für ein Produkt. Sondern verspricht lediglich einen „tiefen Preis“. Das liest sich dann so: „Wir machen den täglich tiefen Preis. Dabei prüfen wir bei allen maßgeblichen Wettbewerbern, ob unser Preis dem aktuellen Marktpreis entspricht“.

Bequem ist natürlich der oben erwähnte Vorteil, dass man nach Ladenschluss die Shopping-Tour aus dem Media Markt um die Ecke noch online fortsetzen kann. Ebenso bequem ist der Abholservice in einer der 244 bundesdeutschen Filiale der Wahl. So spart man die Versandkosten, die allerdings bei so manchem Online-Anbieter wie teilweise bei Amazon.de gar nicht erst anfallen. Gut: Im Online-Shop gekaufte Ware kann man in einer Media Markt-Filiale umtauschen beziehungsweise zurückgeben.

Bezahlen kann man per Sofortüberweisung, Media Markt-Geschenkkarte und verschiedenen Kreditkarten. Alternativ dazu kann der Kunde seinen Einkauf auch direkt online finanzieren.

Mit dem „Multichannel-Angebot“ (so nennt Media Markt die Kombination aus klassischen Filialverkauf und Online-Shop) will Media Markt seine Geschäftsentwicklung stabilisieren. Lange Zeit boykottierten jedoch die Chefs der Filialen den Online-Shop, weil sie darin einen Konkurrenten sahen.

Die Media Markt-Schwester Saturn besitzt übrigens seit Oktober 2011 einen eigenen Online-Shop. Extrem-Schnäppchen zur Eröffnung des Online-Shops scheint es keine zu geben, zumindest konnten wir bei einer ersten Durchsicht keine finden. Günstig waren die Preise zum Beispiel für ein Samsung Galaxy Nexus, für ein HTC Desire HD und ein Desire S aber durchaus. Tipp: Sie können jeden Preis für ein Produkt im Online-Shop von Media Markt sofort mit dem Preisvergleich von pcwelt.de überprüfen.
Kommentare zu diesem Artikel (9)
1289801
Content Management by InterRed