74818

Advertising.com verdrängt Google von der Spitze

Das Online-Werbenetzwerk Advertising.com konnte im April erstmals Google von der Spitze des Reichweiten-Rankings in Deutschland verdrängen.

Nach der Erhebung des Online-Marktforschungsunternehmens Nielsen NetRatings besuchten im Monat April 2008 30,38 Millionen individuelle Internetnutzer (Unique User) die Websites des Advertising.com -Netzwerks. Dies entspricht einer Reichweite von 78,02 Prozent. Damit belegt Advertising.com den ersten Platz im Nielsen//NetRatings Ranking, gefolgt von Google mit 75,27% auf Platz 2 und eBay mit 47,99% auf Platz 3. Im Vormonat lag die Reichweite von Advertising.com noch bei 69,82 Prozent (entspricht rund 27,54 Millionen Unique Usern).

Die Ursache für diese positive Entwicklung liegt vor allem daran, dass Websitebetreiber in Deutschland zunehmend auf die intelligente Monetarisierung ihrer verfügbaren Werbeplätze durch die Zusammenarbeit mit qualifizierten Netzwerken wie Advertising.com setzen. Als Ergänzung zum direkten Verkauf ihres Online-Inventars bietet die zusätzliche performance-orientierte Belegung mit hochwertigen Kampagnen eine gut steuerbare Einnahmequelle und auch Vielfalt für den Website-Besucher. Auf der anderen Seite ermöglicht Advertising.com mit dem kontinuierlichen Ausbau seines Netzwerks den Werbetreibenden den Zugang zu bisher nicht genutzten User-Potentialen. Zudem wird durch die hauseigene Technologie AdLearn eine intelligente Werbemittel-Aussteuerung gewährleistet.

International gesehen führt Advertising.com laut comScore Media Metrix seit mehr als 48 Monaten das Reichweiten-Ranking der US-Werbenetzwerke an. Im April 2008 erreichte Advertising.com in den USA insgesamt 167,7 Millionen Unique Visitors und verzeichnet damit eine unangefochtene Reichweite von 88 Prozent. (pte/jp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
74818