40962

Neuer Online-Scanner von Panda Security

02.04.2008 | 16:36 Uhr |

Der Antivirus-Hersteller Panda Security hat eine neue Version seines Online-Virenscanners bereit gestellt, die bisherige Varianten zusammen führt. Neben dem Internet Explorer wird auch Firefox unterstützt.

Die meisten Online-Virenscanner setzen ausschließlich auf Microsofts ActiveX-Technologie und sind daher nur mit dem Internet Explorer nutzbar. Wer andere Browser wie Firefox oder Opera einsetzt - meist gerade aus Sicherheitsgründen - kann solche Programme nicht nutzen. Die neue Version 2.0 von Panda ActiveScan soll, ihrem Namen zum Trotz, diese Einschränkung nicht aufweisen.

Die Entwickler von Panda Security haben ihre drei bisherigen Online-Scanner ActiveScan 1.0, NanoScan und TotalScan in einem neuen Produkt vereinigt. Panda ActiveScan 2.0 ist zudem mit den neuesten Scan-Techniken ausgestattet, die das spanische Sicherheitsunternehmen inzwischen entwickelt hat. Dazu zählt unter anderem auch die Entdeckung aktiver Rootkits.

Außerdem versucht Panda mit dem neuen Scanner eine Statistik aufzustellen, wie viele PCs trotz installierter und aktueller Antivirus-Software anderer Hersteller infiziert sind. ActiveScan kann derzeit installierte Schutzprogramme von Kaspersky, McAfee, Symantec und Trend Micro von der hauseigenen Software unterscheiden und separat erfassen. In einer Untersuchung von Panda aus dem letzten Jahr wurden immerhin 23 Prozent infizierte PCs mit aktuellem Virenscanner gefunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
40962