55826

Online-Spiele im Aufwind

12.02.2001 | 10:17 Uhr |

Der Markt für Online-Spiele wird nach Einschätzung von Experten in den nächsten Jahren stark wachsen. Für manche Spiele haben sich gar über 200.000 Menschen zum Online-Spielen angemeldet. "Das Spielsegment der Zukunft", meinen manche deshalb nicht ganz unbegründet.

Der Markt für Online-Spiele wird nach Einschätzung von Experten in den nächsten Jahren stark wachsen. "Online-Spiele werden das Spielsegment der Zukunft sein", meint deshalb John Riccitiello, Chef des Unternehmens Electronic Arts, am Sonntag auf der Multimedia-Messe Milia in Cannes.

Der nach eigenen Angaben weltweit führende Hersteller von Spielen für PC, Video und Spielekonsolen habe allein für sein Online-Spiel "Ultima Online" 240.000 Teilnehmer registriert und verzeichne mit ihm Jahreseinnahmen von rund drei Millionen Dollar.

Bei dem Abenteuerspiel treten die Teilnehmer über das Internet in verschiedenen historischen Rollen gegeneinander an. Im Herbst wolle Electronic Arts eine Internet-Spiele-Plattform auch für den europäischen Markt anbieten. Spiele für kleine mobile Geräte wie Handys oder Taschen-PCs werde das Unternehmen jedoch vorerst nicht entwickeln. "Das drahtlose Entertainment ist heute noch mehr ein Hobby als wirklich ein Geschäft", meint Riccitiello. (PC-WELT, 12.02.2001, dpa/ ml)

Electronic Arts

Siedler IV unter französischer Flagge (PC Welt Online, 09.02.2001)

`Matrix` als PC-Spiel (PC Welt Online, 07.02.2001)

`Anno 1602`-Nachfolger verspätet sich (PC Welt Online, 07.02.2001)

Windows-Spiele unter Linux (PC-WELT Online, 02.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
55826