160994

Online-Spiele - Markt der Zukunft

10.06.2002 | 10:37 Uhr |

Die Zahl der Online-Gamer soll in den nächsten fünf Jahren explosionsartig ansteigen. 114 Millionen Menschen sollen einer US-Marktstudie zufolge im Jahr 2006 via Internet ihrem Spieltrieb nachgehen. Auch die Hersteller von Spielekonsolen haben diesen Markt erkannt und wollen ihn erobern.

Die Zahl der Onliner-Gamer soll in den nächsten fünf Jahren explosionsartig ansteigen. 114 Millionen Menschen sollen einer US-Marktstudie zufolge im Jahr 2006 via Internet ihrem Spieltrieb nachgehen, wie BBC online berichtet.

Für die Spiele-Industrie stellt sich die Frage, wie sie an dieser Entwicklung partizipieren und daraus finanziellen Gewinn ziehen kann. Mit "Dark Age of Camelot" (PC-WELT berichtete) gelang der Spiele-Industrie erst kürzlich ein vielversprechender Erfolg. Das mythische Rollenspiel ist eines der bestverkauften Online-Spiele aller Zeiten.

Bisher sind Online-Spiele die Domäne der PCs. Aber auch die Spielekonsolen drängen auf diesen Zukunftsmarkt. Microsoft plant den Aufbau eines Netzwerks für Onlinespiele auf der Xbox. Sony will mit seiner Playstation 2 ebenfalls auf diesen Markt vordringen, ein Netzwerkadapter soll Internet-Verbindungen mit der Playstation ermöglichen. Die Marktforscher von DFC prognostizieren, dass es im Jahr 2006 bereits rund 23 Millionen Online-Konsolenspieler geben werde.

Absatz von Counterstrike seit Erfurt gestiegen (PC-WELT Online, 10.06.2002)

Videospiel-Verbot im Gefängnis (PC-WELT Online, 05.06.2002)

Familienministerin: "Counterstrike" gehört erneut geprüft (PC-WELT Online, 28.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
160994