Online-Speicherplatz

Amazon-Tool für Zugriff auf Amazon Cloud Drive erschienen

Donnerstag, 03.05.2012 | 11:25 von Panagiotis Kolokythas
Windows-Tool erleichtert Upload auf Amazon Cloud Drive
Vergrößern Windows-Tool erleichtert Upload auf Amazon Cloud Drive
Amazon hat nun ein kostenloses Windows-Tool veröffentlicht, mit dem Anwender bequemer Dateien auf Amazon Cloud Drive hochladen können.
Seit über einem Jahr bietet Amazon allen seinen Kunden 5 GB kostenlosen Speicherplatz über Amazon Cloud Drive an. Bisher handelte es sich um einen rein webbasierten Dienst. Nun hat Amazon das Gratis-Tool Cloud Drive for Windows veröffentlicht, das den Upload neuer Dateien auf Cloud Drive vereinfacht. Das Tool ist außerdem auch für Mac-Rechner verfügbar.

Nach der Installation des Amazon-Tools findet sich in der Systray ein neues "Amazon Cloud Drive"-Icon. Neue Dateien können fortan über den Senden-Befehl auf Amazon Cloud Drive hochgeladen werden. Dazu klicken Sie die betreffende Datei mit der rechten Maustaste an und wählen anschließend im Kontextmenü "Senden an" und anschließend "Amazon Cloud Drive" aus. Alternativ können Sie auch mehrere Dateien per Drag & Drop auf das Amazon-Cloud-Drive-Icon in der Systray ziehen, die dann anschließend nach und nach hoch geladen werden. Über das Icon in der Systray können Sie den Upload-Status und den zur Verfügung stehenden Online-Speicherplatz überwachen. Der Download von Dateien von Amazon Cloud Drive auf den lokalen Rechner ist aber weiterhin nur über die Browser-Oberfläche des Dienstes möglich.

Das Angebot an Online-Speicherdiensten hat sich seit dem Start von Google Drive vor wenigen Tagen erhöht. Microsoft hatte kurz vor dem Start von Google Drive sein Angebot Skydrive deutlich nachgebessert und bietet treuen Nutzern derzeit die Möglichkeit an, den zur Verfügung stehenden Gratis-Speicherplatz dauerhaft von 7 auf 25 GB zu erhöhen. Angesichts dessen wirken die bei Dropbox zur Verfügung stehenden 2 GB Speicherplatz eher mickrig. Dieser lässt sich aber mit einfachen Tricks um fast 1000 Prozent erhöhen.

Donnerstag, 03.05.2012 | 11:25 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1448372