139534

Online-Reisebüros schließen sich Schiedsstelle an

Bei Ärger mit bestimmten Online-Reisebüros können sich Urlauber jetzt an die neue Reiseschiedsstelle wenden.

Bei Ärger mit bestimmten Online-Reisebüros können sich Urlauber jetzt an die neue Reiseschiedsstelle wenden. Die fünf Mitglieder des Verbandes Internet Reisevertrieb (VIR) haben sich der Einrichtung angeschlossen, teilte der VIR auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB, noch bis 15. März) in Berlin mit.

Die VIR-Mitglieder sind expedia.de, opodo.de, ebookers.de, lastminute.com und travel24.com. Die Reiseschiedsstelle soll als neutrale Einrichtung eine Alternative zu Gerichtsverfahren sein, wenn ein Problem zwischen dem Reisenden und dem Reisebüro nicht auf dem Verhandlungsweg beseitigt werden kann. Hinter der neuen Einrichtung steht der Reiserechtsexperte Prof. Ronald Schmid aus Frankfurt/Main. Der VIR sei der erste Branchenverband, der sich der Schiedsstelle anschließt. Deren Dienste seien für den Kunden kostenlos, hieß es.

Virtuelle Reisebüros im Kommen (PC-Welt Online, 15.02.2005)

T-Online gründet Online-Reisebüro (PC-Welt Online, 06.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
139534