1251304

Online-Radiosender boomen

11.09.2006 | 09:51 Uhr |

20 Millionen Anwender hören laut BITKOM Radiosendungen über das Internet.

Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien ( BITKOM ) mitteilte, hören immer mehr Menschen Radiosendungen über das Internet. Allein in diesem Jahr soll der Markt um mehr als ein Drittel wachsen. Zählten Online-Radios 2005 europaweit noch 15,1 Millionen Hörer pro Woche, so sind es dieses Jahr bereits 20,4 Millionen. Grundlage für die Angaben ist eine exklusive Studie der Marktforscher von Goldmedia. „Auch in Deutschland legt der Markt zu. Getrieben wird er von schnellen Internetzugängen und kostengünstigen Flatrates", sagte BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms. „Außerdem gibt es inzwischen viele Geräte fürs Wohnzimmer, die Web-Radios auch ohne Computer abspielen können."

Im vergangenen Jahr war die Anzahl von Breitbandanschlüssen in Europa auf 58,4 Millionen und hier zu Lande auf 10,6 Millionen angewachsen. Für Ende 2006 rechnet BITKOM mit knapp 14 Millionen schnellen Online-Zugängen in Deutschland – ein Plus von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das verbessert die Voraussetzung für den Empfang von Musik über das Internet weiter. Auch etablierte Radiosender verstärken ihre Online-Aktivitäten. Weil gleichzeitig immer mehr reine Online-Kanäle auf Sendung gehen, erhöht sich die Programmvielfalt deutlich. Der Boom der Internet-Sender wird daher vermutlich weiter anhalten. Bis 2010 soll die Hörerschaft europaweit auf 31,9 Millionen Menschen wachsen, so die Prognose.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251304