189845

Congstar befreit Kunden von der Hotline

Waren Kunden von Congstar bislang für die Buchung oder Kündigung von Flatrates auf die Kundenbetreuung des Discounters angewiesen, können sie die entsprechenden Aufträge jetzt schnell und einfach online über den passwortgeschützten Kundenbereich veranlassen. Darüber hinaus werden jetzt auch Handys in einem hauseigenen Shop angeboten.

Die Discount-Tochter von T-Mobile, Congstar, gibt Kunden jetzt endlich die schon zum Start im Juli angekündigte Möglichkeit, ihren Vertrag auch online auf die eigenen Bedürfnisse umzustellen. Das Unternehmen hat jetzt die entsprechenden Funktionen im passwortgeschützten Kundenbereich freigegeben. Bislang mussten sich die Kunden für das An- und Abschalten von Flatrates an die Kundenbetreuung wenden.

Neben den erweiterten Möglichkeiten zur Administration des eigenen Congstar-Kontos hat der Discounter jetzt auch Handys im Angebot. Im Online-Shop werden die Geräte ohne SIM-Lock, Branding und Subventionen verkauft. Dafür muss der Kunde aber auch keine Vertragsbindung oder monatliche Grundkosten befürchten. Das günstigste Modell im Shop ist das Motofone F3 für 29,99 Euro. Exklusiv bei Congstar erhältlich ist das MOTOKRZR K1 Music Edition mit Stereo-Kopfhörer und 256 MB Speicherkarte für 179,99 Euro. Gerade erst erschienen ist das Linux-Handy Motorola RAZR2 V8, das im Congstar-Shop für 299,99 Euro erhältlich ist.

Congstar bietet DSL- und Mobilfunk-Anschlüsse ohne Grundgebühr und Mindestvertragslaufzeit. Im Mittelpunkt stehen die zahlreichen Flatrates, die je nach Bedarf gebucht werden können. Für 9,99 Euro zusätzlich im Monat kann beispielsweise unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefoniert werden, hier verlangt BASE 1 stolze 15 Euro, Tchibo Komfort plus Festnetz-Flat schlägt mit 12,95 Euro zu Buche.

Auch für die Mobilfunknetze bietet Congstar Flatrate-Optionen: Für jeweils 19,99 Euro im Monat kann ohne Zeitlimit zu T-Mobile und Vodafone telefoniert werden, für o2 und E-Plus zahlt man jeweils 14,99 Euro. Congstar-Nutzer telefonieren untereinander für 4,99 Euro monatlich ohne weitere Mehrkosten. Wem Sprechen allein nicht reicht, kann auch SMS-Flatrates buchen. Während die Congstar-Flat mit 4,99 Euro vergleichsweise preiswert ist, zahlt man für den unbegrenzten Versand von Kurznachrichten in die Netze der anderen Betreiber (T-Mobile, Vodafone, E-Plus, o2) je 9,99 Euro im Monat - wohlgemerkt für jedes einzelne Netz, nicht für alle zusammen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
189845