760380

Deutsche Wikileaks soll demnächst starten

06.12.2010 | 16:22 Uhr |

Noch im Dezember soll ein deutsches Wikileaks starten, das transparenter sein soll, als das Vorbild. Das kündigt der Wikileaks-Aussteiger Daniel Domscheit-Berg an.

Gegenüber dem Nachrichten-Magazin Focus hat Wikileaks-Aussteiger Daniel Domscheit-Berg angekündigt, dass noch im Dezember eine Internet-Platform in Deutschland starten soll, auf der geheime Dokumente veröffentlicht werden können. Im Gegensatz zu Wikileaks wolle man aber den Absendern der Dokumente die Möglichkeit bieten selbst zu entscheiden, wer die Dokumente veröffentlichen darf. Außerdem wolle man nur eine technische Plattform zur Verfügung stellen, über die geheime Dokumente sicher verschickt werden können.

Daniel Domscheit-Berg war bis September Mitglied von Wikileaks und stieg nach einem Streit mit Wikileaks-Gründer Julian Assange aus. Die von ihm geplante Plattform soll, so verspricht Domscheit-Berg, transparenter als Wikileaks sein. Dabei wolle er nicht in Konkurrenz zu Wikileaks treten, sondern einen anderen Ansatz anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
760380