171310

Datensicherung über Backup-Box im Netzwerk

30.01.2008 | 12:30 Uhr |

Das Dresdener Unternehmen ExoBackup hat eine Lösung vorgestellt.die ganz ohne Software-Installation auskommt.

Für die Datensicherung ist vielmehr eine externe Backup-Box notwendig, die der Anwender an das Firmennetzwerk anschließt. Er bedient die Box über ein Webinterface. Die zu sichernden Daten werden über das Firmennetz eingelesen und können von mehreren Dateiservern stammen. Da stets nur die veränderten Daten an das Rechenzentrum von ExoBackup übertragen werden, reicht meist ein gewöhnlicher DSL-Anschluss aus. Die korrekte Durchführung des Backups wird automatisch überwacht.

Ebenfalls über das Webinterface der Box können Dateien und Ordner wiederhergestellt werden. Dabei kann der User sowohl aktuelle Dateien als auch gelöschte oder ältere Dateiversionen zurückholen. Wie viele Dateiversionen vorgehalten werden, hängt vom gebuchten Speicherplatz ab. Nicht für den aktuellen Stand benötigter Speicher wird automatisch mit alten und gelöschten Versionen befüllt.

ExoBackup soll nach der Einrichtung absolut wartungsfrei arbeiten. (dsc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
171310