69460

Ausgefallene Weihnachtsgeschenke aus dem Web

07.12.2008 | 14:49 Uhr |

Das Weihnachtsfest rückt näher und für immer mehr Leute erweist sich das Web als Rettungsanker auf der Suche nach dem passenden Geschenk für Freunde und Familie. Für technikaffine Menschen gibt es mittlerweile eine Fülle an Einkaufsportalen, die eine Reihe innovativer und witziger Spielereien anbieten. pressetext hat sich auf die Suche nach ausgefallenen Geschenken gemacht und eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Funlab nennt sich ein kürzlich gestarteter Onlineshop, dessen Betreiber sich vor allem dem Style-Faktor seiner Produkte verschrieben hat. Die erhältlichen Waren richten sich vor allem an Kunden, die ihre eigenen vier Wände auf extravagante Weise verschönern wollen. Für Langschläfer, die es frühmorgens nur schwer aus dem Bett schaffen, bietet das Funlab eine Auswahl an verschiedenen Weckern. "Clocky" beispielsweise garantiert, dass man aus dem Bett muss und sogleich der Kreislauf angeregt wird. Der Wecker mit Rädern nimmt Reißaus, sobald die Schlummertaste zu oft gedrückt wird. Um ihn abzudrehen, muss er also zuerst eingefangen werden. Im Portfolio sind aber auch extravagante Salz- und Pfefferstreuer im Keyboard-Design zu finden oder ein Türstopper in der Form eines Stöckelschuhs.

Die Style-Accessoires gibt es jedoch nicht nur für das eigene Zuhause, sondern auch für das Büro zu kaufen. Mithilfe der Stimmungsampel, die auf dem Schreibtisch platziert wird, können sich Kollegen auf einem Blick über den aktuellen Gemütszustand informieren. Die jeweiligen Ampelphasen lassen sich per Knopfdruck auf Rot, Gelb oder Grün schalten. An sportliche Angestellte richtet sich der Basketballaufsatz für den Papierkorb. Mitgeliefert wird hier eine Fangemeinde, die jeden Treffer mit gebührendem Jubel würdigt. Darüber hinaus liefert Funlab auch USB-Gadgets für den Arbeitsplatz. Der leuchtende Weihnachtsbaum ist hierbei schon der Klassiker und darf in der Adventzeit in keinem Büro fehlen. An verspielte Gemüter richtet sich der USB-Raketenwerfer. Die Abschussrampe wird mit dem PC verbunden, die mitgelieferte Software ermöglicht die Steuerung. Die Rampe lässt sich per Maus um 180 Grad drehen und 45 Grad neigen, die Schaumstoffraketen werden ebenfalls über den PC abgefeuert.

Mehr oder weniger sinnvolle Dinge bietet auch der Onlineshop Arktis . Neben dem USB-Tassenwärmer, der den Kaffee oder Tee auf trinkbarer Temperatur halten soll oder dem Stiftbecher mit integriertem vierfachem USB-Hub ist auch der iRobot erhältlich. Dabei handelt es sich um einen Staubsauger, der mit Sensoren ausgestattet den Boden der Wohnung selbständig sauber hält. Der iRobot reinigt dabei auch Ecken und schwer erreichbare Stellen. Nach erledigter Arbeit oder bei leerem Akku fährt der Haushaltsroboter automatisch zur Basisstation zurück und lädt die Batterien wieder auf. Allerdings ist der Automatik-Staubsauger mit knapp 300 Euro nicht gerade billig.

Innovative Geschenkideen sind auch bei Pearl zu finden. Mit der Universalfernbedienung im Schlüsselanhängerformat lässt sich jedes beliebige TV-Gerät an- und ausschalten. Praktisch ist "CiaoTV" dann, wenn die Fußballübertragung in der Lieblingskneipe nervt oder wenn Freunde und Bekannte nicht vom Fernseher zu trennen sind. Ebenso lassen sich Werbesendungen im Kaufhaus unbemerkt ausschalten. Der letzte Schrei in der Disko ist hingegen das T-Shirt mit Acht-Band-Equalizer. Statt einem flotten Spruch auf der Brust leuchtet der auf dort aufgebrachte Equalizer im Takt der Musik. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
69460