141629

Online-Arbeitsmarkt: So viele Jobs wie nie zuvor

01.03.2005 | 14:48 Uhr |

Im Internet gibt es so viele Stellenanzeigen wie nie zuvor. Das ist das Ergebnis des Onlinestellenmarktes Jobpilot alias Monster.de.

5,2 Millionen Arbeitslose – das ist die Horrorzahl, die die Bundesagentur für Arbeit heute bekannt gegeben hat. Doch gleichzeitig meldet Monster.de den "höchsten Stand offener Stellen am Online-Arbeitsmarkt seit 2002".

Damit setzt sich der seit letztem Jahr erkennbare Aufschwung am Online-Arbeitsmarkt fort, so das Unternehmen. Monster.de wertete die Stellenangebote der zehn wichtigsten deutschen Online-Stellenbörsen und die Websites der zehn wichtigsten Unternehmen aus.

Der Teilindex für die Jobbörsen erreicht mit 160 Punkten den höchsten Stand seit Messung der offenen Stellen im Jahr 2002. Der Teilindex für Unternehmen hingegen verzeichnet mit 94 Punkten ein Minus von zwei Punkten im Vergleich zum Oktober letzten Jahres. Allerdings liegt dieser Wert 38 Punkte über dem Vorjahresergebnis.

Des einen Leid, des anderen Freud: Im Gegensatz zu diesen guten Ergebnissen verzeichneten die Stellenanzeigen in den Tageszeitungen erstmals seit neun Monaten wieder einen Rückgang. Der Index fällt im Januar dieses Jahres von 86 Punkten aus dem letzten Quartal auf 60 Punkte.

Für neun von elf Berufsgruppen gab es im Januar 2005 mehr Stellenangebote als im Vorquartal. Bis auf Berufe im sozialen Bereich sowie im Verkauf und in der Kundenberatung konnten sich alle Berufsgruppen verbessern. Den Index führen mit einem Plus von 111 Punkten die Berufe in Marketing, Werbung und PR an. Allerdings nur bei den Online-Jobbörsen. Die Angebote auf den Unternehmens-Web-Seiten verzeichnen in dieser Berufsgruppe ein Minus von 59 Punkten.

Insgesamt stehen neben den Marketingberufen Führungsfunktionen in Management und Verwaltung, technische Berufe und der Personal-Bereich mit ihren Stellenangeboten an der Spitze. Interessant wären in diesem Zusammenhang auch die absoluten Zahlen hinsichtlich der offenen Stellen. Darüber aber schweigt sich Monster.de allerdings aus.

Jobbörse sucht "Monster" (PC-WELT Online, 09.02.2004)

Internet für Jobsuche immer wichtiger (PC-WELT Online, 08.12.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
141629