834040

Vernetzter Heimkino-Receiver

29.04.2011 | 18:00 Uhr |

Der Onkyo TX-NR709 bietet reichlich Anschlüsse für Geräte wie BD-Player und Spielkonsolen. Dazu ist er mit einer Technik zur Rauschminimierung beim Hochrechnen von SD-Material ausgestattet.

Der Onkyo TX-NR709 besitzt eine LAN-Buchse sowie acht HDMI-Eingänge für Blu-ray-Geräte, Spielkonsolen und andere Medienquellen. Zwei HDMI-Ausgänge lassen den gleichzeitigen Betrieb von beispielsweise einem Projektor und einem Fernseher zu.

Der AV-Receiver ist HD-fähig und rechnet SD-Material mittels der Marvell-Technologie Qdeo auf bis zu 3840 x 2160 Bildpunkte hoch (4K). Qdeo analysiert die Daten auf Pixel-Ebene und soll für eine rauscharme Bildumwandlung ohne Artefakte sorgen. Der 7.2-Kanal-Receiver besitzt einen USB-Anschluss an der Gehäusevorderseite. Außerdem hat er fünf Composite-Video-Eingänge, vier S-Video-Eingänge und zwei -ausgänge sowie einen D-Sub-Anschluss.
Herstellerangaben: Seriellport / 2 optische und 3 koaxiale digitale Audioeingänge / 6 analoge Audioeingänge und ein -ausgang / Phono-Eingang / Einmessmikrofon / Preis: 899 Euro www.onkyo.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
834040