2162729

Onedrive-Nutzer behalten 15 GB Gratis-Speicherplatz

27.01.2016 | 15:02 Uhr |

Letzte Chance für Onedrive-Nutzer: Nur noch bis zum 31. Januar haben Sie Zeit, Ihre 15 GB Gratis-Onlinespeicher dauerhaft zu behalten.

Am 31. Januar 2016 ist ein wichtiger Stichtag für viele Onedrive-Nutzer. Bis dahin können sie sich dauerhaft die 15 GB Gratis-Onlinespeicherplatz plus 15 GB Camera-Roll-Bonus sichern. Dazu genügt der Aufruf einer speziellen Microsoft-Website. Ansonsten reduziert sich der Gratis-Speicherplatz auf 5 GB. Weitere Infos finden Sie in dieser Meldung.

Ursprüngliche Meldung vom 14. Dezember 2015

Microsoft hatte in einem Blog-Eintrag Anfang November die geplanten Änderungen bei Onedrive verkündet. Im Zuge dessen hatte Microsoft nicht nur den Office-365-Abonnenten den unlimitierten Online-Speicherplatz gestrichen, sondern auch angekündigt, den kostenfreien Onedrive-Speicher von 15 GB auf 5 GB reduzieren zu wollen.

Die Ankündigung hatte bei Onedrive-Nutzer für eine Protestwelle gesorgt. "Give us back our storage" lautet eine von Onedrive-Nutzern gestartete Petition im Uservoice-Forum von Microsoft, bei der sich bisher fast 73.000 Nutzer beteiligt haben. Douglas Pearce, bei Microsoft für Onedrive verantwortlich, hat nun auf den Unmut der Nutzer mit einer Stellungnahme unter der Petition reagiert. Und zwar mit einer wichtigen Ankündigung.

Lesetipp: Onedrive-Ordner unter Windows 10 als Laufwerk einbinden

Die gute Nachricht: Alle Onedrive-Nutzer die heute 15 GB Gratis-Onlinespeicherplatz bei Onedrive besitzen, dürfen diesen Speicherplatz behalten und sind damit nicht von den ab Januar geltenden Onedrive-Änderungen betroffen. Auch der 15 GB Camera-Roll-Bonus, der eigentlich eingestellt wird, darf behalten werden.

Wichtig: Um den Speicherplatz behalten zu dürfen, müssen die betroffenen Anwender auf folgender Microsoft-Website bis zum 31. Januar 2016 den "Keep your free storage"-Button klicken und sich dann mit ihrem Microsoft-Konto anmelden.

https://preview.onedrive.com/bonus/

Wer der Aufforderung nicht folgt, der hat ab dem 1. Februar 2016 ein Jahr Zeit, um den bei Onedrive belegten Speicher auf 5 GB zu reduzieren, um einem Datenverlust zuvorzukommen.

Nutzer, die beim Gratis-Angebot von Onedrive über 5 GB an Daten abgelegt haben und damit direkt von den Änderungen betroffen sind, erhalten von Microsoft zusätzlich per Mail einen Gutschein für die Nutzung von Office 365 Personal für ein Jahr. Die betreffende Mail mit weiteren Details zu dem Angebot wird bei ihnen Anfang 2016 eintreffen.

Für alle neuen Onedrive-Nutzer gilt ab Anfang 2016: Sie erhalten nur noch 5 GB kostenlosen Online-Speicherplatz.

Ansonsten gilt: Die Nutzer von Office 365 Home, Personal und University erhalten mit ihrem Abo "nur" noch 1 Terabyte Speicherplatz.

Microsoft begründete im November die Maßnahmen damit, dass einige Onedrive-Nutzer den Dienst missbraucht hätten. Einzelne Nutzer hätten demnach bis zu 75 Terabyte Speicherplatz bei Onedrive belegt; also etwa 14.000 Mal mehr als der Durchschnitt der Nutzer benötigt. Besonders ärgerlich war die Ankündigung allerdings für die Nutzer des Gratis-Angebots, dessen Speicherplatz Microsoft von 15 GB auf 5 GB reduzieren wollte. Beginnend ab Januar 2016 hätten diese Nutzer ein Jahr Zeit gehabt, den zu viel belegten  Speicherplatz wieder freizugeben.

Lesetipp: Die besten kostenlosen Cloud-Speicher aus Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel
2162729