1149680

Microsoft-Forscher machen jede Oberfläche touchfähig

20.10.2011 | 12:01 Uhr |

Forscher haben mit OmniTouch eine neue Technologie entwickelt, die jede beliebige Oberfläche in eine Touchoberfläche verwandeln.

OmniTouch verwandelt die Hand, den Unterarm, Wände, Schreibblocks und jede andere beliebige Oberfläche in eine Touchoberfläche. Entwickelt haben diese neue Technologie Forscher von Microsoft Research und der Carnegie Mellon University. OmniTouch erlaubt es beispielsweise, einen virtuellen Ziffernblock statt auf einem Display auf einer Handoberfläche einzublenden, um dann dort die gewünschte Telefonnummer einzugeben.

Realisiert wird OmniTouch derzeit über ein auf der Schulter des Anwenders montiertes Gerät, das dem Kinect für Xbox 360 ähnelt. Das Gerät enthält einen Laser pico-Projektor, der Inhalte auf eine beliebige Oberfläche einblendet. Hinzu kommt eine Kamera, die die Bewegungen der Finger in der Tiefe erkennen kann. Somit ist OmniTouch auch in der Lage zu erkennen, ob der Anwender seinen Finger nur über ein virtuelles Steuerelement gehalten hat oder auch tatsächlich darauf gedrückt hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1149680