112676

Samsung hält an Sponsoring fest

08.04.2008 | 09:04 Uhr |

Trotz der Proteste beim Olympischen Fackellauf am Wochenende in London und am Montag in Paris, hält Samsung an dem Sponsoring der Veranstaltung fest.

Der Olympische Fackellauf war am Sonntag in London und am Montag in Paris massiv gestört worden. In Paris erlosch gar die Flamme mehrmals und der Fackellauf musste kurze Zeit gestoppt werden. Samsung ist offizieller Sponsor des Fackellaufs.

Ein Sprecher des südkoreanischen Unternehmens Samsung betonte am Montag, dass man keinerlei Kontrolle über die Route des Fackellaufs habe und man durchaus Verständnis für die Bedenken der Konsumenten und Kunden habe. Am Sponsoring der Veranstaltung wolle man aber festhalten. Samsung ist offizieller Sponsor der Olympischen Spiele und unterstützt seit Athen 2004 und bis 2016 den Olympischen Fackellauf als Sponsor.

Der Fackellauf für die diesjährigen olympischen Spiele wurde in London von massiven Protesten von Pro-Tibet-Anhängern begleitet. Dieser Protest setzte sich am Montag in Paris fort.

"Wir beobachten die Lage aufmerksam, aber die Fackel wird ihre Reise bis zum Ende fortsetzen", sagte der Samsung-Sprecher.

Nach Paris wird die Olympische Fackel Europa verlassen und am Mittwoch in San Francisco eintreffen. Die Stationen des Fackellaufs können bei Google Maps und Google Earth verfolgt wer den.

0 Kommentare zu diesem Artikel
112676