38258

iPhone 3G für 589 Euro ohne Vertrag

20.11.2008 | 18:33 Uhr |

Die Firma Advance Systems bietet drei Varianten des iPhone 3G vertragsfrei und ohne SIM-Sperre ab 589 Euro an. Das ist insofern verwunderlich, als dass es bisher immer hieß, T-Mobile habe in Deutschland die exklusiven Vertriebsrechte an dem Gerät.

Zur Wahl stehen bei Advance Systems das Modell mit 8 GB (588,90 Euro) in schwarz und das mit 16 GB (674,90 Euro) in schwarz oder weiß. Die Website spricht nebulös von einem „EU-Gerät“ mit deutscher Bedienerführung, das nicht gehackt und deswegen auch update-fähig sei. Die iPhones würden der Herstellergarantie von Apple unterliegen, die allerdings nur ein Jahr betrage. Bestellungen bis 16 Uhr würden bei Bezahlung per „Sofortüberweisung“ oder Nachnahme in der Regel schon am nächsten Tag ausgeliefert werden, die Versandkosten betragen 6,90 Euro, bei Nachnahme 12,90 Euro.

Normalerweise würden wir bei solch einem Angebot zu erhöhter Vorsicht raten, da mit den begehrten simlock-freien iPhones gerne krumme Geschäfte gemacht werden: Manche sind gecrackt, somit ohne Garantie und nicht ohne weiteres updatefähig - bei anderen handelt es sich um plumpe Fälschungen.
In diesem Fall ist es aber so, dass der Mobilfunkdiscounter Simyo, hinter dem immerhin E-Plus steckt, den genannten iPhone-Shop offiziell empfiehlt und eine Partnerschaft mit ihm eingegangen ist. Auf der entsprechenden Simyo-Seite heißt es: „Die Geräte sind mit Zustimmung von Apple in den europäischen Wirtchaftsraum gebracht worden und dürfen somit im gesamten europäischen Wirtschaftsraum ohne Vertrag legal vertrieben werden. Advance Systems […] hat die vertriebenen Geräte innerhalb der EU von einem Apple Vertragspartner zum Zwecke der gewerblichen Weiterveräußerung in Deutschland erworben.“
Von daher kann man wohl davon ausgehen, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt, das Hand und Fuß hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
38258