1247747

Ohne PC via Internet telefonieren

16.01.2006 | 14:19 Uhr |

Die neue Fritz!Box von AVM vereint Telefonanlage, WLAN-Router und DSL-Modem und lässt den Nutzer auch bei ausgeschaltetem PC telefonieren.

AVM stellt sein neues Modell Fritz!Box-Fon-WLAN-7170 vor. Der kleine Kasten aus der Fritz!Box-Familie ermöglicht Telefongespräche auch bei ausgeschaltetem Computer. Telefonate können wahlweise über das Internet oder über das Festnetz geführt werden. Alle WLAN-Verbindungen sind per WPA-Standard sicher verschlüsselt und dank der „Stick&Surf-Funktion" sollen sich Computer ohne Konfiguration kabellos und sicher mit der Box verbinden lassen.

An die Fritz!Box-Fon-WLAN-7170 können analoge und ISDN-Telefone sowie ISDN-Telefonanlagen angeschlossen werden. Der WLAN-Router verfügt über 4 LAN-Anschlüsse und ein DSL-Modem. Per USB-Host-Anschluss lassen sich Speicherstick, Drucker oder Festplatte mit dem gesamten Netzwerk nutzen. Mit dabei sind eine Hard- und Software-Firewall und Tools wie Nachtschaltung, Klingelsperre und Mailservice. Die Fritz!Box-Fon-WLAN-7170 von AVM kostet 250 Euro und ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247747