Offizielle Reaktion

Samsung will weiter gegen Apple kämpfen

Dienstag den 28.08.2012 um 11:09 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Samsungs richtet eine interne Mitteilung an seine Mitarbeiter
Vergrößern Samsungs richtet eine interne Mitteilung an seine Mitarbeiter
Samsung kündigt in einer internen Mitteilung an alle Samsung-Mitarbeiter an, weiterhin gegen Apple und das Juryurteil eines US-Gerichts kämpfen zu wollen.
Samsung hat eine interne Mitteilung veröffentlicht, die sich an alle Samsung-Mitarbeiter richtet und sich den jüngsten Entwicklungen im Patentrechtsstreit mit Apple widmet. Vor einem kalifornischen Gericht hatte Samsung eine Niederlage einstecken müssen, nachdem die Jury zu dem Urteil gekommen war, dass Samsung gegen Patent-Designs des Kontrahenten Apple verstoßen hat und daher einen Schadensersatz in Milliardenhöhe zahlen muss . Noch muss die zuständige Richterin ihr endgültiges Urteil fällen und vorab fordert Apple bereits ein Verkaufsverbot für 8 Smartphone-Modelle von Samsung .

In der Mitteilung an die Mitarbeiter gibt sich Samsung aber kämpferisch und kündigt an, weiterhin alles tun zu wollen, "bis unsere Argumente akzeptiert werden." Apple sei einer der wichtigsten Kunden gewesen und daher habe man dem Unternehmen im Vorfeld angeboten, miteinander zu verhandeln, anstatt eine Auseinandersetzung vor Gericht zu suchen. Apple habe Samsung aber in ein Gerichtsverfahren "gepresst" und so habe man letztendlich keine Wahl gehabt, als mit einer Gegenklage zu reagieren, um das eigene Unternehmen zu schützen.

"Sicherlich, wir sind sehr enttäuscht über das Juryurteil am US-Bezirksgericht und es ist sehr bedauerlich, dass dieses Juryurteil für Sorgen bei unseren Mitarbeitern und loyalen Kunden gesorgt hat", heißt es in der Mitteilung von Samsung. Und weiter: "Wir werden aber auch weiterhin unser äußerstes tun, bis unsere Argumente akzeptiert wurden." Das Urteil stehe im Widerspruch zu vielen Entscheidung in anderen Ländern, wie etwa Großbritannien, den Niederlanden, Korea und Deutschland. Dort hätten die Gerichte entschieden, dass Samsung nicht die Designs von Apple kopiert habe. "Diese Gerichte haben unsere Argumente bezüglich unserer Standard-Patente anerkannt", so Samsung. Abschließend heißt es in der Mitteilung: "Wir vertrauen darauf, dass die Kunden und der Markt denen zur Seite stehen, die Innovation über Rechtsstreitigkeiten setzen."

Der Wortlaut der internen Mitteilung von Samsung an die Mitarbeiter im englischen Original:

On Friday, August 24, 2012, the jury verdict in our trial against Apple was announced at the US District Court for the Northern District of California. The following is an internal memo that reflects Samsung's position regarding the verdict:

Dienstag den 28.08.2012 um 11:09 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • chipchap 14:28 | 28.08.2012

    Zitat: tempranillo
    ... Jo genau. Bei den Betriebssystemen für PCs hat ja Apple schon das Monopol geschafft.

    Wenn sie Anfang der 90er Jahre nicht so tief und fest im Apfelmus geschnarcht hätten, wer weiß, vielleicht hätte es geklappt.

    Aber da Intel outside und Bömbchensystem 7.5 inside waren, ging es rapide abwärts.
    Bis zur Verbrüderung mit den Erzfeinden des Wintel-Kartells.

    Antwort schreiben
  • tempranillo 13:24 | 28.08.2012

    Huhu Checker!

    und könnte ein Monopol erichten.

    Jo genau. Bei den Betriebssystemen für PCs hat ja Apple schon das Monopol geschafft.

    Und um mal so richtig deinen Frust über Apple loszuwerden, reichte dir dein Beitrag hier nicht?
    http://www.pcwelt.de/forum/online-meinung-redaktionellen-artikeln-unserer-website/469140-apple-vs-samsung.html#post2671814

    Antwort schreiben
  • ADGS checker 13:05 | 28.08.2012

    Unglaublich

    Appel ist eine Weltmacht und trotzdem versucht es größer zu werden in dem es andere unternehmen zerstört. Wen der US gerichtshof für Appel stimmt wird das fatale folgen für die Weltwirtschaft haben. Appel könnte viel weitere Firmen ausstehen und könnte ein Monopol erichten. Auserdem funkionirt die Welt einfach so jeder Mensch lehrnt von den anderen. Ach und konkurenz belebt ja besaglich das Geschäft.

    Antwort schreiben
1563125