2214131

Offiziell: Playstation-Event am 7. September in New York

07.09.2016 | 12:32 Uhr |

Sony lädt offiziell zu einer Playstation-Veranstaltung am 7. September in New York ein. Dabei wird wohl die Playstation 4 Neo vorgestellt.

Nach den vielen Gerüchten hat Sony offiziell bestätigt, dass es am 7. September ein "Playstation Meeting" im The Playstation Theater in New York geben wird. Die Veranstaltung wird um 21 Uhr deutscher Zeit beginnen und auch live im Internet übertragen werden. Sony hüllt sich in Schweigen darüber, was genau bei der Veranstaltung verkündet werden wird. Es gilt aber als sicher, dass die Playstation 4 Neo vorgestellt wird.

Erste Infos zur Playstation 4 Neo

Erste Infos zur Playstation 4 Neo waren bereits im April im Netz aufgetaucht. Sony hatte lange dazu geschwiegen, dann aber kurz vor dem Start der Spielemesse E3 in Los Angeles im Juni die Existenz der Playstation 4 Neo offiziell bestätigt. Auf der E3 verlor Sony aber kein Wort über die Playstation 4 Neo und vertröstete auf einen späteren Zeitpunkt.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Playstation 4 Neo (oder auch Playstation 4K) noch in diesem Jahr auf den Markt kommt. Das lukrative Weihnachtsgeschäft wird sich Sony nicht entgehen lassen wollen.

Nachdem, was bisher zu hören ist, wird die Playstation 4 Neo nicht die alte Hardware beerben, sondern - ähnlich wie die Xbox One S - als Premium-Lösung auf den Markt kommen. Die Konsole soll sich an Spieler mit 4K-Fernseher richten. Darauf lassen sich Videos und Filme in Ultra-HD-Auflösung abspielen. Unklar ist, ob es auch Spiele in dieser hohen Auflösung geben wird bzw. ob die Playstation 4 Neo dafür überhaupt die passende Leistung bietet.

Aus den bisher im Web geleakten Spezifikationen für die Playstation 4 Neo ergibt sich, dass die CPU-Rechenleistung um den Faktor 1,3 im Vergleich zum Vorgänger steigt. Dies soll auch für eine verbesserte VR-Nutzung eingesetzt werden. Die Speicherbandbreite erhöht sich um 24 Prozent, wobei Entwicklern zusätzliche 512 MB nutzbarer Speicher zur Verfügung stehen. Die Rechenleistung der GPU in FLOPs erhöht sich um den Faktor 2,3x.

Die Playstation 4 Neo könnte den bisherigen Gerüchten zufolge folgende technische Spezifikationen besitzen (in Klammern jeweils Vergleich zur aktuellen Playstation 4):

  • CPU: 8-Kern-CPU Jaguar mit 2,1 GHz/Kern (8-Kern-Jaguar mit 1,6 GHz/Kern)

  • GPU: AMD-GPU mit 36 Compute Units bei 911 MHz (AMD-GPU mit 18 CUs bei 800 MHz)

  • Speicher: 8 GB GDDR5 mit 218 GB/s (8 GB GDDR5 mit 176 GB/s)

Die Playstation 4 Neo soll den gleichen Gerüchten zufolge zu dem Preis auf den Markt kommen, zu dem die ursprüngliche Playstation 4 erschienen war. Also für um die 399 Euro. Die herkömmliche PS4 ist mittlerweile auf deutlich unter 300 Euro gesunken.

Angeblich soll jedes kommende Playstation-Spiel weiterhin auch auf der alten PS4 gezockt werden können. Die Neo indes profitiere von einer aufpolierten Grafik - aber nur bei ausgewählten Spielen, vermutlich AAA-Bestsellern der Marke Uncharted oder God of War.

Microsoft hält mit der Xbox One S gegen

Microsoft ist bereits mit der seit kurzem erhältlichen Xbox One S vorgeprescht und bietet als einziger Konsolenhersteller aktuell eine 4K-Konsole an. Diese kann zwar keine Spiele in echtem 4K anzeigen (dies wird erst Microsofts Project Scorpio können), dafür aber 4K-Blu-rays und 4K-Streams. Sony dürfte die 4K-Alleinherrschaft allerdings schon in naher Zukunft beenden.

Playstation 4 Slim - weniger ist mehr?

Zahlreiche Leaks sprechen neben der Neo von einer weiteren Neuvorstellung: die der Playstation 4 Slim. Eine dünnere Version der Playstation ist Tradition. Bei der PS3 gab es mehrere Slim-Varianten im Lauf der Jahre. Somit ist diese Vorstellung sehr wahrscheinlich.

Die Slim soll keine Lightbar mehr haben und statt der Touch-Buttons haptische Tasten zum An- und Ausschalten und Auswerfen von Discs haben. Das dürfte nicht sehr viele Nutzer schmerzen. Schmerzvoller ist da schon der vorausgesagte Verlust des optischen Audio-Ausgangs. Wer seine Konsole an die Anlage hängt, dürfte sich darüber nicht sehr freuen.

Im Unterschied zur Neo soll die Slim aber weder HDR noch 4K beherrschen. Aber sie könnte leiser sein und die Kühlung besser beherrschen, berichtet IGN. Als sicher gilt das verbesserte WLAN der PS4 Slim. Es soll auch über 5 GHz funken und so Störungen weitgehend vermeiden können.

Hinweis: Wir haben den Artikel in der jüngsten Fassung um zahlreiche Infos zur Playstation 4 Slim ergänzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2214131