211090

Microsoft Office 2010 kommt in drei Editionen und löst Works ab

09.10.2009 | 10:41 Uhr |

Microsoft hat angekündigt, dass Office 2010 in drei Editionen auf den Markt kommen wird. Microsoft Works wird durch Microsoft Office Starter 2010 abgelöst werden.

Microsoft Office Starter 2010 wird die Applikationen Word 2010 und Excel 2010 enthalten. Laut Angaben von Microsoft werden die Textverarbeitung und die Tabellenkalkulation aber mit "jeweils deutlich reduziertem Funktionsumfang" ausgeliefert. Beide Applikationen werden aber dennoch vollständig kompatibel zu den anderen Office-Editionen sein und auch über das neue Bedienkonzept mit Multifunktionsleisten verfügen. Dem offiziellen Office-2010-Blog ist zu entnehmen, dass die in Office Starter 2010 enthaltenen Versionen von Word 2010 und Excel 2010 die grundlegenden Funktionen für das Erstellen, Betrachten und Bearbeiten und Dokumenten besitzen werden.

Besitzer von Microsoft Office Starter 2010 werden auf andere Office-Editionen upgraden dürfen. "Office Starter 2010 wird es ausschließlich vorinstalliert auf den Systemen unserer Hardware-Partner geben und für die Kunden kostenlos sein", so Microsoft.

Office 2010 wird selbst in drei Editionen erhältlich sein:

* Office Home & Student 2010

* Office Home & Business 2010

* Office Professional 2010

Je nach erworbener Edition kann Office 2010 auf bis zu drei Rechnern installiert werden. Wer Office Starter 2010 als Zugabe auf einem neuen Komplett-Rechner erwirbt, erhält auch die komplette Office-Image mit allen drei Office-Editionen. Um bequem von Office Starter 2010 auf eine der drei Editionen wechseln zu können, wird Microsoft die neuen Product Key Cards im Handel anbieten, mit denen die gewünschte Office-Edition aktiviert werden kann. Beim Kauf der Product Key Cards erhält man nur einen Aktivierungscode und kein Installationsmedium für Office 2010.

Im folgenden Video erläutert Microsoft das neue "Click-to-Run"-Feature:

An Endanwender richtet sich auch die neue "Click-to-Run"-Funktion. Über diese Funktion können Anwender, die Office 2010 noch nicht auf ihrem Rechner installiert haben, via Internet Office 2010 als Testversion nutzen. "Microsoft wird über Click-to-Run den Download deutlich schneller und einfacher gestalten als bisher, so dass die Kunden die gewünschte Office-Testversion direkt via Office.com schneller beziehen können", verspricht das Unternehmen. Die über Click-to-Run bezogene Office-Version wird von Microsoft immer auf einem aktuellen Stand gehalten, so dass Anwender auch immer die aktuell verfügbare Version nutzen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
211090