691688

Office-Anbieter setzen auf Linux

Der Linux-Hype hält an. Nur eine Woche nach ihrem Start ist

Der Linux-Hype hält an. Nur eine Woche nach ihrem Start ist die Open-Source-Website "Cosource" von dem Software-Entwickler Applix gekauft worden. Der Entwickler der Office-Software Applixware war unter Druck geraten, weil Sun die von Star Division übernommene Office-Suite StarOffice kostenlos übers Internet anbietet und Corel eine eigene Linux-Version herausgegeben hat und sein Office-Paket ebenfalls übers Netz offerieren will.

Applixware ist für Windows und Unix-Versionen erhältlich - darunter neben Linux auch für Suns Solaris, AIX von IBM, Compaqs Tru64 Unix und HP-UX von Hewlett-Packard. Ab der kommenden Applixware-Version sollen Textverarbeitung und Tabellenkalkulation einzeln verkauft werden.

Cosource finanziert sich über Gebühren, die die Betreiber dafür kassieren, dass sie Entwickler an Open-Source-Projekten beteiligen (PC-WELT, 14.12.99, sp).

0 Kommentare zu diesem Artikel
691688