41634

Office 2003: Service Pack 1 erschienen

27.07.2004 | 14:56 Uhr |

Das Service Pack 1 für Office 2003 steht in der deutschen Version zum Download bereit. Es enthält neben allen aktuellen Updates auch einige Sicherheitserweiterungen. Der Download beträgt 23,5 Megabyte.

Microsoft hat das Service Pack 1 für Office 2003 in der deutschen Version zum Download bereitgestellt. Viele Informationen zu dem lang erwarteten großen Update-Paket gibt es von Microsoft derzeit noch nicht. Es ist derzeit auch nur über die "Office Update"-Funktion erhältlich.

Das Service Pack 1 für Office 2003 enthält laut Angaben von Microsoft alle aktuellen Updates und einige Sicherheitserweitungen sowie Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen. Die Installation empfiehlt sich für folgende Office 2003-Produkte: Access 2003, Access 2003 Runtime, Excel 2003, FrontPage 2003, Outlook 2003, PowerPoint 2003, Publisher 2003, Word 2003, Office 2003 Web Components und Office XP Web Components. Der Download des Service Pack 1 für Office 2003 beträgt 23,5 Megabyte.

Verbessert wird beispielsweise Outlooks Umgang mit Spam. Werbebotschaften können beispielsweise automatisch in den "Junk"-Ordner befördert werden, wenn sie von ausländischen Absendern stammen. Außerdem können Outlook 2003-Anwender festlegen, dass beim Versenden einer Mail die betreffende Mail-Adresse zu den sicheren Adressen gehört, von der kein Spam kommt. Somit kann sichergestellt werden, dass Mails von diesen Adressen nicht aus Versehen im "Junk"-Ordner.

Download: Office 2003 Service Pack 1

Update (16:15 Uhr): Mittlerweile hat Microsoft offiziell die Verfügbarkeit des Service Pack 1 für Office 2003 bekannt gegeben. "Seit den ersten Beta-Versionen des Microsoft Office Systems sammelt Microsoft über Fehlerreports und Office Online Daten, um das Microsoft Office System kontinuierlich zu verbessern", heißt es in einer Mitteilung von Microsoft und weiter: "So konnten entscheidende Verbesserungen und Ergänzungen für das Microsoft Office System im Service Pack 1 vorgenommen werden."

Das SP1 bietet unter anderem zusätzliche Tools für Infopath-Entwickler, um Managed Code zu benutzen. "Endverbraucher profitieren von der zusätzlichen Unterstützung der Handschriften-Eingabe auf dem Tablet-PC", so Microsoft. Mail-Anhänge und digitale Signaturen werden nun ebenfalls von Infopath unterstützt.

Verbessert wurde zudem die Integration von OneNote in Office 2003. Word 2003-Inhalte können direkt in OneNote übertragen werden. Notizen können direkt von Windows Mobile-PDAs oder einem Smartphone in OneNote übertragen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
41634