81092

Office 2003: Für Schüler, Studenten & Co. günstiger

20.10.2003 | 16:48 Uhr |

Je früher die Kundenbindung erfolgt, desto mehr macht es sich dann auch später bemerkbar und die Kunden bleiben der Marke treu. Das weiß natürlich auch Microsoft - dementsprechend hat das Unternehmen heute offiziell Office 2003 für Schüler, Studenten und Lehrkräfte angekündigt. Die spezielle Edition des neuen Office-Pakets wird um einiges günstiger angeboten, als die Normal-Pakete.

Je früher die Kundenbindung erfolgt, desto mehr macht es sich dann auch später bemerkbar und die Kunden bleiben der Marke treu. Das weiß natürlich auch Microsoft - dementsprechend hat das Unternehmen heute offiziell Office 2003 für Schüler, Studenten und Lehrkräfte angekündigt. Die spezielle Edition des neuen Office-Pakets wird um einiges günstiger angeboten, als die Normal-Pakete.

Schüler, Studenten und Lehrkräfte bekommen Office 2003 für 169 Euro. Darin sind die vier Kern-Office-Anwendungen Word 2003, Excel 2003, Powerpoint 2003 und Outlook 2003 enthalten.

Gegen einen Aufpreis von 30 Euro kann - bis zum 30.06.2005 - zusätzlich auch die Datenbank-Anwendung Access gekauft werden. Außerdem bietet Microsoft für zusätzlich 20 Euro die Anwendung "OneNote" zum Nachkauf an. Dieses Angebot ist allerdings ebenfalls begrenzt, und zwar bis zum 15.04.2004.

Microsoft gestattet die Installation der speziellen Office 2003-Edition auf bis zu drei Heim-Rechnern gleichzeitig. "Somit ist es auch Eltern der zum Kauf berechtigten Schüler und Studenten möglich, das Microsoft Produkt mitzubenutzen", so Microsoft.

Office 2003 für Schüler, Studenten und Lehrkräfte ist ebenso wie alle anderen Editionen des Office-Pakets ab Dienstag, den 21. Oktober, erhältlich. Die wichtigste Vorraussetzung für den Einsatz von Office 2003: Das neue Office-Paket kann nur unter Windows 2000 und Windows XP eingesetzt werden.

Schülern und Studenten bietet Microsoft die günstigste Möglichkeit, um die Vollversion von Office 2003 zu ergattern. Wer dennoch auf sein Taschengeld/Bafög achten möchte oder noch Windows 9x oder ME einsetzt, der kann auch zum kostenlosen Openoffice.org greifen. Als Mail-Software-Ersatz sind Mozilla oder der Mozilla-Ableger Thunderbird eine gute Wahl. Mozilla lässt sich über das "Calendar"-Plugin ebenfalls kostenlos um einen vielseitigen Terminplaner ergänzen.

Im PC-WELT Ratgeber Office 2003 dt.: Die Neuerungen & massig Screenshots stellen wir Ihnen alle neue Features vor und sagen Ihnen auch, ob und für wen sich der Kauf von Office 2003 lohnt.

PC-WELT Screenshot-Galerie: Office 2003 dt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
81092