18.04.2011, 10:59

Hans-Christian Dirscherl

Microsoft

Office 15 soll flachere Oberfläche bekommen

Die Hinweise verdichten sich, dass Microsoft bei der nächsten Version von Office auf das Metro-Design setzen wird.
Das so genannte Metro-Design verwendet Microsoft bereits bei Windows Phone 7 . Damit ist bei Windows Phone 7 unter anderem das dunkle Erscheinungsbild mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift gemeint, das den Akku schonen soll. Das Metro-Design umfasst allerdings deutlich mehr Aspekte mit Zielrichtung Benutzerfreundlichkeit. Microsoft setzt es schon länger bei der Zune-Software und beim Media Center ein.
Wie das englischsprachige IT-Nachrichten und –Gerüchtemagazin Winrumors meldet, will Microsoft bei der nächsten Generation von Microsoft Office einige Elemente des  Metro-Designs verwenden.
Das scheinen zumindest Screenshots von Outlook aus Office 15 nahezulegen. Die Benutzeroberfläche erscheint demnach abgeflacht und nicht mehr so überladen, wie man es noch von Office 2010 kennt. Der Benutzer soll direkteren Zugang zu vielen Funktionen bekommen und in einer einfacheren und intuitiveren Art und Weise mit Outlook arbeiten können.
Zu den neuen Features in Office 15 gibt es nur knappe Informationen. So soll Microsoft an einem verbesserten System für Konferenzen/Meetings und für Outlook Web Access arbeiten.
Kommentare zu diesem Artikel (2)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
827165
Content Management by InterRed