Office 12: XML-Dateiformat auch für ältere Office-Versionen

Montag, 17.10.2005 | 17:01 von Panagiotis Kolokythas
Office 12 wird eine Unterstützung für ein neues XML-Format enthalten, das den Namen "Microsoft Office Open XML" tragen wird. Dokumente werden standardmäßig in diesem XML-Format gespeichert. Besitzern älterer Office-Pakete will Microsoft kostenlose Updates zur Verfügung stellen.

Microsoft will nicht, dass das eigene XML-Dateiformat nur Office 12 vorbehalten bleibt. Für Office 2000, XP und 2003 wird es kostenlose Updates geben, durch die die jeweiligen Office-Versionen in die Lage versetzt werden, Dokumente im XML-Format zu öffnen und abzuspeichern.

Was es mit "Office 12 XML Open Formats" auf sich hat, erfahren Sie in dieser ausführlichen PC-WELT Nachricht .

Konkurrent Openoffice.org nutzt übrigens schon ab der Version 2.0 das Opendocument-Format für Dokumente. Auch Opendocument von OASIS (Organization for the Advancement of Structured Information Standards) ist ein offenes Datei-Format, in dem Anwendungen wie Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen und Grafikprogramme ihre Dokumente speichern können. Der US-Bundesstaat Massachusetts hat im September das Opendocument-Format neben PDF als neuen verbindlichen, internen Standard für seine Behörden gewählt.

Bei Microsoft ist derzeit laut US-Medienberichten noch keine Entscheidung darüber gefallen, ob auch das Opendocument-Format künftig von den eigenen Office-Paketen unterstützt wird.

Office 12 erhält PDF-Unterstützung (PC-WELT Online, 04.10.2005)

Montag, 17.10.2005 | 17:01 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
77688